iPhone 4: Musik Online Musik hören mit dem iPhone App von Napster

Während die Firmengeschichte von Napster bekanntlich ihre Höhen und Tiefen hatte, und sich das Unternehmen selbst eine neue Zielrichtung gesetzt hat, steht es nun davor, einen weiteren neuen Markt zu erschließen. Mit einer kostenlosen App für das iPhone 4 bietet Napster Musik direkt als Stream. Allerdings ist die App nicht in den deutschen Stores erhältlich und muss über Umwege beschafft werden. Einmal erfolgreich installiert, funktioniert die App allerdings auch mit einem deutschen Napster To-Go Account.

Napster ist sicherlich eines der bekanntesten Online-Musik-Portale überhaupt. Und obschon es in der Vergangenheit immer wieder negative Schlagzeilen gab, läuft es bei Napster wie gewohnt weiter. Wie jetzt bekannt wurde, erschließt das Portal aktuell sogar wieder einen neuen Markt: die Smartphones.

Napster für das iPhone 4
Quelle: itunes.apple.com

Besonders das iPhone 4 scheint es den Entwicklern dabei angetan zu haben, denn genau dafür ist ab sofort eine neue App verfügbar. Im folgenden Artikel präsentieren wir daher eine kurze Zusammenfassung, wie das Streaming mit der App funktioniert.

Bezahlte Umfragen

Registrierung und Anmeldung

Um den Dienst im vollen Umfang nutzen zu können, fallen monatliche Kosten an. Für umgerechnet 8 Euro im Monat bietet die App Zugriff auf eine große Musikbibliothek mit aktuell rund 15 Millionen Titeln.

Wenn die App erfolgreich installiert und gestartet wurde, poppt ein Log-In Fenster auf. Hier kann sich der Kunde mit den vorhandenen Kundendaten einloggen, oder zunächst einen Account erstellen. Der Button „Play Offline“ ermöglicht es den Nutzern, sich das Programm erst ein wenig anzuschauen, bevor sie weitere Entscheidungen treffen.

Buttons und Funktionen

Die App kommt mit vielen hilfreichen Knöpfen daher. Der Button „Explore“ zeigt beispielsweise auf, welche neuen, beliebten oder vorgeschlagenen Musikstücke es aktuell gibt. Hier findet sich zudem ein Radio-Knopf, welcher wahllos Songs eines bestimmten Genres wiedergibt.

Unter dem Punkt „My Collection“ befinden sich favorisierte Interpreten, Songs und Alben, welche auch offline abgespielt werden können. Und auch wenn absichtlich keine Songs gespeichert wurden, findet sich hier etwas, denn die App speichert automatisch die 100 zuletzt abgespielten Lieder.

Fazit

Die Napster App ist im Grunde ein erweitertes Radio ohne Anmoderation. Für die monatliche Gebühr von 8 Euro lässt sich auf eine immens große Musikbibliothek zugreifen, und Apple wird den Dienst während den Arbeiten an einem eigenen Cloud-basierten iTunes Service, sicherlich mehr als genau im Auge behalten.

Quellen: mcelhearn.com, fonehome.co.uk

1 Kommentar
ssven | 3. Jun 2011, 12:15
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Also das Napster App sieht ja schon cool aus. Die 8 Euro pro Monat für die Musikbibliothek find ich ein bischen happig, gerade heut zu tage, wo man sich die Musik an jeder Ecke kostenlos runterladen kann … legal oder nicht sei mal dahin gestellt ;)
Aber ansonsten scheint es ja gut zu sein.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.