iPhone 4 und iPad 2: Cloud-Dienst iTunes Match nun auch in Deutschland

iPhone 4 und iPad 2: Cloud-Dienst iTunes Match nun auch in Deutschland

Mit einiger Verspätung ist der neue Cloud-Dienst iTunes Match nun auch in Deutschland gestartet. ITunes Match ist Teil von Apple iCloud. Es ermöglicht die Speicherung und Synchronisation der kompletten Musik-Bibliothek über Apples Cloud-Service. Der verspätete Start in Deutschland hing mit Verhandlungen zusammen, die Apple hierzulande mit der GEMA führen musste. Am vergangenen Donnerstag konnten beide Verhandlungspartner eine Einigung erzielen. Der Vertrag läuft vorerst allerdings nur über ein Jahr.

Ab sofort können Apple User auch in Deutschland den Cloud-Dienst iTunes Match nutzen. Dies wurde möglich, nachdem sich Apple mit der GEMA über die rechtlichen Rahmenbedingungen verständigen konnte. Der Cloud-Dienst iTunes Match gehört zu iCloud. Er bietet Usern die Möglichkeit, die komplette Musik-Datenbank in die Cloud auszulagern. Tracks, die via iTunes angeboten werden, werden dabei automatisch und in unbegrenzter Anzahl übernommen.

Apple iCloud iTunes

Quelle: apple.com

Zusätzlich können bis zu 25.000 eigene Lieder hinzugefügt werden, die auf den iTunes-Servern bislang fehlen. Die Songs werden bei iTunes Match im Anschluss automatisch auf alle verbundenen Geräte synchronisiert. Der Service ist – im Gegensatz zu anderen iCloud-Services – nicht kostenlos. ITunes Match kostet gut 25 Euro pro Jahr. Einen Teil dieser Einnahmen muss Apple nun als Pauschale an die GEMA abtreten. Die GEMA verteilt die Gebühren wiederum an die Rechteinhaber der Songs.

Bezahlte Umfragen

Der Vertrag zwischen der GEMA und dem Konzern aus Cupertino hat zunächst eine Laufzeit von einem Jahr. Dies bedeutet, dass in jedem Fall auch die User des Apple iPhone 5 und des iPad 3 iTunes Match nutzen werden können. Mit dem Erscheinen der neuen iOS-Geräte wird im Sommer 2012 gerechnet. Wie es danach weitergeht, bleibt allerdings abzuwarten. In den kommenden Monaten sollen zunächst einmal Erfahrungen gewonnen werden, die später zu einer angepassten Form der Zusammenarbeit führen könnten.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.