iPhone 4 vs. Samsung Galaxy S2: Bestes Android-Handy gegen Apple Platzhirsch

Das Samsung Galaxy S2 ist das neuste Android Smartphone des südkoreanischen Herstellers und einer der größten Konkurrenten des Apple iPhone. Aktuell muss sich das Samsung Galaxy S2 dem Apple iPhone 4 stellen, bevor im Laufe dessen Jahres ein neues Apple Smartphone erscheinen wird. Wie sich das Samsung Galaxy S2 im Vergleich zum aktuellen iPhone-Modell schlägt, klären wir hier.

Das Galaxy S war Samsungs Antwort auf das Apple iPhone 4. Nun schickt der südkoreanische Hersteller das Samsung Galaxy S2 ins Rennen. In Zukunft wird sich das Android Smartphone mit dem Apple iPhone 4S oder iPhone 5 messen lassen müssen.

iPhone 4 vs Galaxy S2

Quelle: apple.com, samsung.com

Aktuell steht jedoch noch das Duell mit dem etablierten, aber mittlerweile eben auch knapp ein Jahr alten iPhone 4 an.

Bezahlte Umfragen

Hardware

Das Samsung Galaxy S2 besitzt einen Dual-Core Prozessor auf Cortex A9 Basis mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz. Beim Apple iPhone 4 kommt der Apple A4 Single-Core Chip zum Einsatz. Das Samsung Galaxy S2 kann sich in dieser Disziplin klar durchsetzen. Es reagiert deutlich schneller als das Apple Smartphone und kann – dank seiner Rechenpower – Videos in Full HD verarbeiten.

Display

Samsung verbaut beim Galaxy S2 erstmals ein Super AMOLED Plus Display. Dies soll im Vergleich zum Vorgängermodell für noch brillantere Farben und Kontraste sorgen. Bemerkbar macht sich dies unter Anderem auch mit einer deutlich schärferen Darstellung feiner Konturen. Die Diagonale des Displays liegt bei 4,27 Zoll (Auflösung: 800 mal 480 Pixel) , womit das Display des Samsung Galaxy S2 deutlich größer ist als das des iPhone 4.

Das Apple Smartphone hat nur eine Diagonale von 3,5 Zoll (Auflösung 960 mal 640 Pixel). Auf Grund des größeren Display, fällt natürlich auch das Gehäuse des Samsung Smartphones deutlich größer aus. Ob das große Display ein Vorteil oder ein Nachteil ist, bleibt eine persönliche Entscheidung. Die Auflösung der beiden Displays kennt jedoch einen eindeutigen Sieger – und der heißt: iPhone 4. Die Pixeldichte des Apple Smartphones bleibt unerreicht.

Akku

Das Samsung Galaxy S2 besitzt einen Akku mit 1.650 mAh, das iPhone 4 muss sich mit 1.420 mAh begnügen. In der Praxis nehmen sich beide Smartphones jedoch nicht viel. Bei intensiver Nutzung müssen beide Handys täglich an die Steckdose.

Kamera

Die Kameras des Samsung Galaxy S2 verfügen über eine Auflösung von 8 bzw. 2 Megapixel. Videos zeichnet das Android Smartphone mit 1080p auf. Das Apple iPhone 4 muss sich mit 5 Megapixel bzw. einer VGA-Kamera an der Front begnügen. Videos sind maximal mit 720p möglich. Die Bildqualität beider Smartphones ist gut. Auf Grund der höheren Auflösung hat das Samsung Galaxy S2 jedoch die Nase vorn.

Software

Android (mit TouchWiz 4) und Kies auf der einen gegen iOS mit iTunes auf der anderen Seite. Oder anders übersetzt: Freiheit und viele Funktionen gegen Intuition und ein geniales Ökosystem. Je nach persönlichem Anspruch kann die Wertung da sehr unterschiedlich ausfallen. Beide Systeme bieten Vor- und Nachteile. Einen klaren Sieger auszumachen, ist schwierig.

Fazit

Technisch schlägt das Samsung Galaxy S2 das Apple iPhone 4 in der Mehrzahl üblicher Kategorien. Das Android Smartphone ist deutlich leistungsstärker und hat das größere Display. Ob dies nun Fluch oder Segen ist, liegt im Auge des Betrachters. Etwas Ähnliches gilt für die Frage, ob Android oder iOS zu bevorzugen ist. Die Entscheidung ist damit durchaus auch Geschmackssache. Erst recht, wenn Faktoren wie Design oder Wertigkeit mitberücksichtigt werden.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen
3 Kommentare
iPhone 4 vs. Samsung Galaxy S2: Bestes Android-Handy gegen Apple Platzhirsch
Wuffzack | 31. Mai 2011, 08:54
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Dass das Samsung Galaxy S2 technisch gesehen mehr am Kasten als das iPhone 4 hat ist, für mich zu mindestens, klar.
Samsung wird garantiert kein neues Produkt auf den Markt bringen das weniger kann und schwächer als das Vorgängermodell bzw. das der Mitbewerber ist. Ich hoffe nur dass Samsung seinem neuen Flaggschiff ein hochwertigeres (kratzfesteres) Gehäuse spendiert hat und passende Firmware Updates zur Verfügung stellt bevor sie schon wieder veraltet sind.

Hatte selber zwei ältere Samsung Handys und war eigentlich sehr zufrieden damit.
Als die beiden langsam aber sicher an Altersschwäche „starben“ wollte ich mir entweder das Galaxy S oder ein iPhone 4 zulegen, hab aber noch etwas abgewartet da ein Bekannter von mir einer der Ersten war der sich das Galaxy S gekauft hatte und wollte mir das Gerät vorher genauer ansehen da es auch nicht gerade günstig war. Das iPhone kannte ich bereits und hat mir vom Handling und Design sehr gut gefallen.

Kaum einen Monat alt hatte das Ding auf der Rückseite, trotz behutsamer Umgangsweise und einer Schutzhülle schon die ersten Kratzer drauf (gut, das ist kein Grund sich gegen das Telefon zu entscheiden, sollte aber trotzdem erwähnt werden).

Dann kam ein neues Android Betriebssystem raus das mein Bekannter gerne auf das Galaxy S aufgeladen hätte. Fehlanzeige – Samsung hatte zu diesem Zeitpunkt kein Update für die neue Version vorgesehen. Man konnte sich zwar herumspielen und sich ein Update irgendwie selber basteln, war aber auch immer mit einem Risiko verbunden dass das Gerät dann überhaupt nichtmehr funktioniert.

So toll das Gerät auch ist/war, ich habe mich dann lieber doch für ein iPhone als Nachfolger entschieden und bereue meine Entscheidung in keinster Weise.

Das ist allerdings meine persönliche Ansicht! Ich möchte niemanden zu nahe treten und finde dennoch dass das Galaxy S1 und S2 prinzipiell top Geräte sind!

L.G. Wuffzack

Paul | 3. Jun 2011, 17:08
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich würde mich wie auch Wuffzack für das iPhone 4 entscheiden, denn bei Apple hab ich irgendwie das Gefühl, dass ich etwas neues und gutes gekauft habe, was auch eine Weile lang hält und nicht so schnell durch etwas anderes ersetzt wird.
Ich bin mit Apple Produkten bis jetzt immer zufrieden gewesen und hoffe, dass sich das auch nicht ändert.

Tester | 1. Jul 2011, 07:37
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Also zumindest der Akkuvergleich stimmt hier gar nicht. Ich habe beide Geräte und unter gleichen Bedinungen muss das Samsung Galaxy S2 deutlich schneller an die Dose. Mit dem iPhone erreicht man mitunder bei normaler Nutzung bis zu 3 Tage Standby. Davon kann ich beim Samsung nur träumen. Leider ist die Qualität und die Wahl der Materialien auch nicht sooo toll. Das iPhone liegt mir deutlich besser in der Hand. Die Apps im App Store sind leider meistens auch deutlich besser als beim Android Market Place. Das Gerät ist in der Summe aller Funktionen leider auch nicht so stabil wie das iPhone. Ich hatte zumindest ab und an spontane reboots. Von vielen anderen kleinen Macken ganz zu schweigen. Die schlechte Produktpflege (Updates) bei Samsung werden bei solchen Vergleichen leider auch immer vergessen. Die höhere Auflösung der Kamera beim Samsung bringt leider trotzdem keine bessere, zum Teil eher schlechtere Bildqualität. Die Videofunktion finde ich hingegen besser als beim iPhone. Was die übrige Hardware angeht, so hat natürlich das Samsung weit die Nase vorn, wobei man mangels guter Android Apps auch recht wenig von der genialen Leistung merkt. Es ist eigentlich schon beschämend, dass die meisten 3D-Spiele auf der altbackenen Hardware des iPhone 4 trotzdem besser aussehen. Also ich sehe leider nicht nur Vorteile sondern auch Nachteile bei der offenen OS Struktur und der hohen Vielfalt an Android-Geräten. Es ist halt schwer Apps zu erstellen, da diese nicht gezielt auf eine bestimmte Hardware abgestimmt werden können. Trotzdem ist das Samsung ein sehr gutes Gerät aber leider eben Fluch und Segen zu gleich. Schade das man die Vorteile beider Welten nicht vereinen kann.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.