Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

iPhone 4S statt iPhone 5: Apple plant lediglich Mini-Update mit HSPA+

Fans, die auf das Apple iPhone 5 warten, sollen im Herbst enttäuscht werden. Laut Peter Misek von Jefferies & Co. soll Apple den ursprünglich geplanten Release abgesagt haben. Ein neues iPhone wird es allerdings dennoch geben. Laut Misek wird Apple ein iPhone 4S auf den Markt bringen. Das neue Modell soll über eine bessere Kamera, einen schnelleren Prozessor und HSPA+ verfügen.

Das kommende Apple Smartphone soll auf den Namen iPhone 4S hören. Dies geht aus einem Bericht des Analysten Peter Misik vor, der bei der Investmentbank Jefferies & Co. tätig ist. Laut Misek soll Apple ursprünglich allerdings einen ganz anderen Plan verfolgt haben. So sollte in diesem Jahr zusätzlich zum iPhone 4S auch das iPhone 5 entscheiden. Wichtigster Unterschied dabei: Während das iPhone 4S über HSPA+ verfügen soll, sollte das iPhone 5 LTE Unterstützung bieten.

iPhone 4 schwarz & weiß
Quelle: apple.com

Doch aus diesem Plan soll nun nichts werden. Die LTE-Chips von Qualcomm sollen den Qualitätsansprüchen Apples nicht genügt haben. Aus diesem Grund soll sich der Konzern aus Cupertino gegen den Release des iPhone 5 entschieden haben. Das iPhone 4S soll sich optisch nur leicht vom Design des aktuellen Modells unterscheiden. Die Rede ist dabei von kosmetischen Veränderungen. Technisch soll das iPhone 4S mit einer besseren Kamera und einem schnelleren Prozessor überzeugen.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Bei Letzterem wird es sich laut Misek um den A5 Prozessor aus dem Apple iPad 2 handeln. Zur Auflösung der Kamera macht Misek keine Angaben. Diskutiert wird aber immer wieder eine 8 Megapixel Kamera. Eine der kosmetischen Änderungen könnte dabei auch eben jene Kamera betreffen. So sind inzwischen Fotos von Bauteilen und Abbildungen einer Schutzhülle aufgetaucht, die zeigen, dass Objektiv und LED-Blitz beim kommenden iPhone nicht in einer Einheit, sondern getrennt untergebracht werden sollen.

Quelle: forbes.com, macrumours.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.