iPhone 5: Apple beauftragt GaAs Hersteller für den iPhone 4 Nachfolger

Die Zuliefer-Industrie in Asien muss sich auf den bevorstehenden Start des iPhones der fünften Generation vorbereiten. Die Massenproduktion des neuen Apple Smartphones soll in Kürze beginnen. Hierfür werden auch Halbleitermaterialien wie Galliumarsenid (kurz GaAs) benötigt. Drei Unternehmen sollen das GaAs für die iPhone-Produktion liefern. Die Materialkosten des GaAs, das in einem iPhone Verwendung findet, werden auf rund 6 US-Dollar geschätzt.

Halbleitermaterialien werden nicht nur für die Produktion von Computern benötigt. Auch bei Smartphones ist der Bedarf riesig. In Asien hat sich eine ganze Zuliefer-Industrie gebildet, die die produzierenden Unternehmen mit dem benötigten Material versorgt. Hierzu zählt auch Galliumarsenid (kurz GaAs). Apple soll nun bei drei Unternehmen, Avago, TriQuint und Skyworks, Bestellungen für GaAs aufgegeben haben. Das GaAs soll in der bald beginnenden Massenproduktion des kommenden iPhone-Modells eingesetzt werden.

Apple GaAs
Quelle: apple.com

Die Materialkosten des GaAs, das in einem iPhone Verwendung findet, werden auf rund 6 US-Dollar geschätzt. GaAs hat Vorteile gegenüber Silizium und kommt in verschiedensten Bauteilen vor. Der Start des kommenden Apple iPhones, das vermutlich iPhone 4S oder iPhone 5 heißen wird, wird im dritten Quartal des Jahres 2011 erwartet. Als Auftragsfertiger sollen Foxconn und Pegatron eingeplant sein. Alleine Pegatron soll einen Auftrag für die Fertigung von 15 Millionen Exemplaren des kommenden Apple Smartphones erhalten haben.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Das neue Apple iPhone 4S bzw. iPhone 5 soll eine technische Weiterentwicklung des aktuellen iPhone 4 sein. Apple soll planen den A5 Dual-Core Prozessor aus dem iPad 2 in das kommende Smartphone zu verbauen, un so die Leistungsfähigkeit steigern zu können. Zudem wird immer wieder über eine verbesserte Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel berichtet. Als möglicher Starttermin kursierte zuletzt der 4. Oktober 2011.

Quelle: digitimes.com

Deine Meinung

1 Kommentar
Joel | 17. Jul 2011, 16:55
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Wie stehts denn mit den A5 Prozessoren?
Die sollen ja zu heiss fürs iPhone sein.
Erwartet man eher einen A4 DualCore, wird der A6 vorgezogen oder können sie die Probleme noch bis im Herbst lösen?

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .