iPhone 5: Apple testet 3 neue iPhone Prototypen z.B. mit Slideout-Tastatur

Neue Gerüchte zum iPhone 5 kommen aus Taiwan. Auf der dortigen Website tw.apple.pro wurde berichtet, dass Apple derzeit drei Prototypen testet, von denen dann einer die Grundlage für das neue iPhone 5 sein soll. Besonders markant ist dabei ein Modell mit ausziehbarer Tastatur. Die Webseite hat in der Vergangenheit schon mehrere Apple-Entwicklungen vorhergesagt. Trotzdem sind solche Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Obwohl die taiwanische Webseite von drei Prototypen spricht, wird in dem Bericht nur auf zwei mögliche Modelle näher eingegangen. Neben dem besagten Prototypen mit Slideout-Tastatur, der irgendwie an Nokia erinnern würde, stellt die Seite ein weiteres Entwicklungsmodell vor, das wiederum sehr starke Ähnlichkeiten mit dem iPhone 4 aufweist.

iPhone 5G Schräckansicht App
Quelle: preisgenau.de

In jedem Fall geht der Bericht von einer verbesserten Hardware des neuen iPhone 5 aus. Insgesamt sind die gelieferten Daten aus Taiwan aber weder besonders detailliert noch überraschend. Das iPhone 5 soll dünner sein als sein Vorgänger, eine eingebaute Kamera besitzen und eine verbesserte Batterieleistung mitbringen. Dass die Daten über ein recht holprige automatische Übersetzung den Weg ins weltweite Netz fanden, machen die Informationen nicht unbedingt vertrauenswürdiger. Immerhin hat tw.apple.pro aber in der Vergangenheit immer wieder mit Insider-Infos von Apple auf sich Aufmerksam gemacht.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

So konnte die Seite 2008 als erste mit einem Einblick in das neue MacBook aufwarten. Im Juni des letzten Jahres spekulierte tw.apple.pro auf einen Touchscreen beim iPod nano, bevor Apple dann im September seinen neuen nano iPod vorstellte, der tatsächlich ein kleines Touch-Display enthält. Allerdings kündigten die taiwanischen Blogger auch schon öfters Produkte an, die dann nie auf den Markt kamen. Dass solches Insider-Wissen aus Taiwan kommt, ist indessen nicht so ganz so überraschend. Schließlich lässt Apple einige Komponenten seiner iPhones in dem ostasiatischen Inselstaat produzieren.

Quelle: tw.apple.pro

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .