Deals

iPhone 5 Design: Neues iPhone mit Aluminium-Rückseite im Stil des Apple iPods

Das Design des Apple iPhone 4 soll sich beim Nachfolger nicht wiederholen. So soll sich Apple sowohl von der Antennenkonstruktion, als auch von der Glasrückseite verabschieden wollen. Eine verständliche Entscheidung, denn das Konzept scheint insgesamt nicht aufgegangen zu sein: Das Stichwort Antennagate machte die Runde, das weiße iPhone musste immer wieder verschoben werden und User ärgern sich über viele Kratzer. Mit einer Aluminium-Rückseite im iPod-Design könnte beim iPhone 5 nun alles besser werden.

Mit seiner Rückseite aus Glas und der im Gehäuserahmen verbauten Antenne, stellte das Apple iPhone 4 eine kleine Revolution dar. Im Nachhinein erwies sich die Konstruktion jedoch nicht als fehlerfrei. Das Stichwort Antennagate machte die Runde, das weiße iPhone musste immer wieder verschoben werden und User ärgern sich über viele Kratzer. So soll sich Apple beim iPhone 5 sowohl von der Antennenkonstruktion, als auch von der Glasrückseite verabschieden wollen.

Apple iPhone 5
Quelle: preisgenau.de | CC-Lizenz mit Quellenangabe

So wird derzeit berichtet, dass die kommende Generation des Apple Smartphones eine Aluminium-Rückseite im Stil des iPods erhalten soll. Stilistisch würde sich das iPhone 5 damit auch mehr an seiner Ur-Version orientieren, das ebenfalls eine Rückseite aus Aluminium besitzt. Laut aktueller Gerüchte soll Apple dennoch wieder eine kreative Antennenlösung planen. So soll beim iPhone 5 das Apple-Logo an der Rückseite die Antenne beherbergen.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Im Unterschied zum Rest der Rückseite, wäre das Apple-Logo dabei aus Kunststoff gefertigt. Stilistisch würde diese Lösung passen und auch technisch dürften sich die Problemfelder in Grenzen halten. Auch bei seinen Computern und Notebooks, die zum Großteil ebenfalls aus Aluminium bestehen, wendet Apple diese Konstruktion bei den Antennen zur Funktechnik an. Mit einer Präsentation des neuen iPhone 5 wird im Juni gerechnet.

Quelle: macrumors.com

Deine Meinung

4 Kommentare
Virtus | 10. Mrz 2011, 02:38
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Das Argument mit den Kratzern ist doch völliger Schwachsinn. Das Glas ist wesentlich kratzfester als das Plastik oder Chrom bei den alten iPhones bzw. iPods. Genauso ist das gehypte Problem mit der Antenne, meiner Meinung nach, ein unglaubwürdiger Grund. Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass auch das iPhone 5 dasselbe Design wie sein Vorgänger haben wird (wobei ein größeres Display hierbei realistisch wäre).

Wol | 10. Mrz 2011, 08:14
0 Punkte  Add rating Subtract rating

….Wieder eine Kreative Antennen Lösung ….- sind denn alle Apple user samt dem Autor realitätsfremd. Die letzte kreative Antennen Lösung hat dazu geführt das die Gespräche abbrachen.

admin | 10. Mrz 2011, 11:41
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Also meine Meinung dazu ist, Apple will sowas hier vermeiden

https://news.preisgenau.de/iphone-4-apple-wegen-glasschaden-am-touchscreen-display-verklagt-17091.html

https://news.preisgenau.de/iphone-4-handy-geht-schneller-kaputt-als-das-iphone-3gs-12928.html

Es gibt 68% mehr Schäden beim iPhone 4 als beim iPhone 3GS, was eine negative Nutzererfahrung mit sich bringt.

admin | 10. Mrz 2011, 11:42
-1 Punkte  Add rating Subtract rating

Auch wenn Glas kratzfester ist, es geht trotzdem schneller kaputt. Auch das Antennenproblem lässt sich vielleicht so leichter lösen.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .