iPhone 5 mit 3.9 Zoll Display und 1136 x 640 Auflösung im Test

Seit dem das erste iPhone im Jahre 2007 auf den Markt gekommen ist, hat sich eine Sache nie geändert: die Größe des Displays. Doch laut den neusten Gerüchten dürfte sich dieser Umstand durch das neue iPhone 5 endlich ändern.

Laut den Informationen einiger großer Nachrichtenagenturen wird der Touchscreen-Bildschirm des neuen Apple-Smartphones 4 Zoll messen – was rund 30 Prozent mehr Display-Fläche bedeuten würde. Doch woher stammen diese Informationen eigentlich?

iPhone 5 2012 Modell
Quelle: communityconnectnj.com

Wenn man sich die derzeit erfolgreichsten Smartphones auf dem Markt anschaut, haben diese meist eines gemeinsam: ein mindestens 4 Zoll großes Display. Diesen Umstand scheint nun wohl auch Apple erkannt zu haben, und plant für das kommende iPhone 5 angeblich auch eine Vergrößerung des Touchscreen-Bildschirms. Diese Informationen kommen von den Nachrichtenagenturen Reuters und Bloomberg, sowie von dem renommierten Wall Street Journal, welche sich alle auf bestätigte, jedoch ungenannte Quellen aus dem näheren Dunstkreis von Apple beziehen.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Die anonymen Informanten arbeiten angeblich direkt bei den japanischen Unternehmen Japan Display Inc und Sharp, sowie bei dem koreanischen Konzern LG Display, und haben bestätigt, dass Apple bei allen drei Firmen bereits die neuen Displays für das iPhone 5 in Auftrag gegeben haben soll. Dabei handelt es sich um einen 4 Zoll großen Touchscreen-Bildschirm, dessen Auflösung jedoch auch weiterhin ein Geheimnis bleibt. Selbst die Branchen-Experten und Analysten sind sich derzeit uneins, ob Apple mit dem neuen Display auch die Auflösung erhöht.

Der wohl einfachste Weg wäre sicherlich, trotz der 30 Prozent mehr Display-Fläche, die Auflösung von 960 x 640 Bildpunkten beizubehalten. Damit würde sich Apple die möglichen Probleme mit der grafischen Anpassung sparen. Allerdings muss sich Apple auch an der aktuellen Marktlage orientieren, denn die Konkurrenz bietet bereits deutlich höhere Auflösungen. Laut 9to5mac testet Apple gerade eine Auflösung von 1136×640 Bildpunkten. Es bleibt also mit Spannung abzuwarten, welche der Gerüchte sich am Ende tatsächlich bestätigen werden.

Ob Apple dem iPhone 5 auch ein neues Design verpasst, bleibt jedoch weiterhin fraglich. Wenn man die Abmessungen des aktuellen iPhone 4S nimmt, würde ein 4 Zoll großes Display, in der Diagonalen gemessen, nahezu perfekt in die Abmessungen passen. Dieser Umstand ist derzeit wohl auch der Hauptgrund, warum viele Analysten und Branchen-Experten davon ausgehen, dass sich am Design und an der Größe des neuen Smartphones nicht wirklich viel tun wird. Wir berichten erneut zu diesem Thema, sobald es weiterführende Informationen dazu gibt.

Quellen: golem.de, heise.de, appleinsider.com, reuters.com, online.wsj.com, bloomberg.com

Deine Meinung

1 Kommentar
FrankDr | 25. Mai 2012, 14:38
2 Punkte  Add rating Subtract rating

Steve Jobs: „Solange ich lebe, wird es kein Iphone mit 4″ geben“.
–> Das nimmt man bei Apple wohl wörtlich! Wobei ja ein Display mit 3,99″ geplant ist. DAS ist natürlich was GANZ Anderes als 4″.
Und ab sofort werden alle Apple Nutzer (ich war bis zum I4 ebenfalls einer) sagen, genau DAS sei dir perfekte Größe (währenddessen man jahrelang rumkrakelte, dass die anderen Smartphones doch alle viel zu rießig seien mit 4″).

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .