iPhone 5 mit TomTom Karten anstatt Google Maps?

Der Suchmaschinenriese Google ist mit Sicherheit einer der gefährlichsten Konkurrenten für Apple, und das in mehrerlei Hinsicht. Da überrascht es nicht, dass kürzlich in verschiedenen Blogs davon berichtet wurde, dass sich Apple von Google als Softwarelieferanten trennen möchte – und somit also auch als Quelle für den Kartenservice Google Maps. Dies verraten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen des mobilen Betriebssystems iOS 5, die einige interessante Hinweise offenlegen.

Arbeitet Apple an einem eigenen Kartenservice? Einige Hinweise deuten auf die Ablöse von Google hin, wie kürzlich bekannt wurde. Blättert man durch die Nutzungsbedingungen des mobilen Betriebssystems iOS 5, findet man gleich mehrere interessante Firmennamen. Besonders ein Unternehmen ist bekannt: TomTom. Die Marke an sich hat in den vergangenen Monaten an Boden verloren, und versucht mittels dem Verkauf eigener Navigationsgeräte und dem Dienen als Quelle für Kartenmaterial das Geschäft wieder neu zu beleben.

Apple und TomTom
Quelle: apple.com, google.com, tomtom.com

Nicht zuletzt in den Niederlanden hat es einige handfeste Skandale gegeben, nachdem herauskam, dass TomTom in geschäftlichem Kontakt zum Staat steht, und mittels Verkehrsdaten die örtlichen Radarfallen auf dem neusten Stand hält. Denn bei der Navigation wird nicht nur der aktuelle Standort der Fahrzeuge gespeichert, auch die Fahrtrichtung und -geschwindigkeit landen auf den Servern, und geben so Aufschluss auf verkehrsträchtige Straßenabschnitte.

Apple und TomTom
Quelle: apple.com

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Nach der Entscheidung, sich von Google als Kartenlieferanten zu trennen, könnte die Kooperation mit TomTom nun auf einen eigenen Kartendienst hindeuten. TomTom würde laut Copyright-Informationen weiterhin Rechteinhaber bleiben. Aber auch Hinweise auf die Firmen „Urban Mapping“ und „Waze“ befinden sich in den Informationen des Betriebssystems iOS 5. Zudem hatte Apple bereits vor zwei Jahren die Unternehmen „PlaceBase“ und „Poly9“ übernommen, was die Gerüchteküche weiter befeuert.

Quellen: pocketnavigation.de, chip.de, computerbild.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .