iPhone 5: Nachfrage nach Apple Smartphone nimmt ab

Wie bereits vor wenigen Tagen durch die Kollegen des renommierten Magazins Wall Street Journal sowie über die Nachrichtenagentur Bloomberg bekannt wurde, hat Apple nicht nur die Bestellung von Bauteilen für das iPhone 5, sondern die gesamte Produktion des Smartphones heruntergefahren. Der Grund für diesen Umstand liegt in der stetig sinkenden Nachfrage.

Laut den vorliegenden Informationen hat Apple für das erste Quartal diesen Jahres nur etwa halb so viele Displays bestellt – und auch die Lieferungen anderer Bauteile sei dementsprechend deutlich zurückgegangen.

iphone 5 gehäuse

Quelle: bgr.com

Dieser Umstand schlägt jedoch noch deutlich stärkere Wellen, wie die Kollegen des Wall Street Journal berichten. Auf Grund der Halbierung der Bestellungen werden einige Zulieferer spätestens ab dem zweiten Quartal, sollte der Rückgang dann auch noch anhalten, unter Umständen mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Hier bleibt jedoch abzuwarten, ob diese Zulieferer in Zukunft auch Teile für das neue iPhone-Modell ausliefern werden. Anders sieht es da bei dem Konkurrenten Samsung aus.

Bezahlte Umfragen

So berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass allein im dritten Quartal des vergangenen Jahres fast ein Drittel der weltweit verkauften Smartphones aus der Produktion des koreanischen Herstellers stammten. Bislang konnte Samsung mehr als 100 Millionen Smartphones der bekannten Galaxy S-Reihe, zu dem auch das aktuelle Galaxy S3 gehört, verlaufen. Dafür benötigte der Hersteller nur knapp drei Jahre, während Apple für die gleiche Anzahl rund ein Jahr länger brauchte. Darüber hinaus sehen die Branchen-Experten einen klar erkennbaren Trend in Richtung der einfachen und vor allem billigeren Smartphones.

Hier werden neben den günstigeren Samsung-Modellen auch Geräte der hierzulande eher unbekannten Hersteller ZTE und Huawei genannt, die derzeit den asiatischen Markt überschwemmen. Auch der finnische Hersteller Nokia hat in einer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme erklärt, dass sich die günstigen Asha-Modelle deutlich besser verkaufen als beispielsweise die um einiges teureren Lumia-Smartphones. Ob sich dieser Trend in naher Zukunft weiterentwickeln wird, bleibt jedoch abzuwarten, da die nicht nur die Veröffentlichung des neuen iPhone, sondern auch des Galaxy S4 ansteht.

Quellen: online.wsj.com, techcrunch.com, bloomberg.com

Bezahlte Umfragen
1 Kommentar
iPhone 5: Nachfrage nach Apple Smartphone nimmt ab
Steffen D | 4. Feb 2013, 11:57
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Ist es nicht immer so, dass die Nachfrage abnimmt, wenn ein neues Gerät vor der Tür steht… ;-)
iPhone 5S


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.