iPhone 5: Neues Apple Handy soll wasserdicht werden!

Smartphones bieten zwar immer mehr Leistung, sie sind allerdings auch zu empfindlichen technischen Gerätschaften geworden. Einige Hersteller haben bereits erkannt, dass die Alltagstauglichkeit hierunter leiden kann. Daher gibt es Zubehör-Lieferanten, die Smartphones nachträglich gegen Wasser zu schützen versuchen. In anderen Fällen sind es sogar die Hersteller der Smartphones, die diese wasserresistent gestalten. Einen neuen Ansatz verfolgt HZO mit seiner WaterBlock Technologie. Auch Apple soll großes Interesse zeigen. Kommt das Apple iPhone 5 also in wasserdicht?

Handys und Smartphones sind für den Außeneinsatz konzipiert. Regen und Schnee können bei komplexen technologischen Geräten jedoch schnell zu einem Problem werden. Das hat längst auch die Industrie erkannt. Sie reagiert mit wasserdichten Schutzhüllen oder Outdoor-Modellen. Doch die Zukunft könnte ganz anders aussehen. Das Unternehmen HZO hat eine Technologie namens WaterBlock entwickelt. Dabei wird die empfindliche Elektronik im Innern eines Smartphones mittels Nano-Technologie geschützt.

iPhone 4S im Wasser
Quelle: youtube.com

Bei WaterBlock handelt es sich um eine Beschichtung, die von außen nicht sichtbar ist. Prinzipiell kann WaterBlock bei jedem Handy oder Smartphone eingesetzt werden. HZO demonstrierte die Technik unter Anderem bereits an einem Samsung Galaxy S. Die Verantwortlichen des südkoreanischen Herstellers sollen begeistert und gleichzeitig verblüfft gewesen sein. HZO hofft, WaterBlock im Jahr 2012 in vielen Handys und Smartphones einsetzen zu können.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Auch Apple soll zu den Interessenten gehören. Da die WaterBlock Technologie von außen nicht sichtbar ist, würde die Integration in das iPhone 5 keine Design-Probleme mit sich bringen. Auf der CES zeigte HZO WaterBlock erneut. Die Reaktionen waren abermals sehr positiv. Es ist also gut möglich, dass das kommende Apple Smartphone über einen eingebauten Wasserschutz verfügen wird. Da Wasserschäden noch immer für eine Vielzahl der Defekte an Handys und Smartphones verantwortlich sind, wäre dies sicherlich eine wünschenswerte Entwicklung.

Quelle: pocket-lint.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .