iPhone 5: Schlechte Kunden-Stimmung, negative Erfahrungsberichte

Laut einer aktuellen Studie der Social-Marketing-Agentur We Are Social hat Apple seit dem Release des iPhone 5 im September des vergangenen Jahres nicht nur die Gunst der Anleger und Investoren verloren, sondern auch die der potentiellen Käufer.

So stand die Aktie des Unternehmens an dem Release-Tag des iPhone 5 so hoch wie seit dem nie wieder und hat bis heute zum Teil sogar mehr als 45 Prozent einbüßen müssen. Allerdings zweifeln die Kollegen der Online-Magazine Gizmodo und AppleInsider an der Studie, die zudem die Frage stellt, ob die Kunden das iPhone 5 „hassen“.

iPhone 5
Quelle: thetechblock.com

Diese Zweifel begründen sich darin, dass sich die Studie von We Are Social in der Hauptsache auf die Informationen aus den sozialen Netzwerken wie unter anderem Facebook und Twitter bezieht. Somit würde die Studie nur einen Bruchteil der aktuellen Branchen-Stimmung wiedergeben. Laut der Auswertung von We Are Social sind mehr als 20 Prozent aller gesichteten Kommentare in Bezug auf das iPhone 5 negativ. Im Vergleich dazu sprechen „nur“ 11 Prozent schlecht über das Samsung Galaxy S4 – dem eindeutigen Liebling der Studie.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Auch den Analysten von Investing Analytics ist dieser Trend aufgefallen, jedoch sprechen sie eher von einer normalen Stimmung der Kunden. Da das iPhone 5 mittlerweile ein knappes Jahr auf dem Markt ist, verwundert es kaum, dass die vielen Kinderkrankheiten des Smartphones mittlerweile bekannt sind. Von einem „Hass“ der Nutzer gegenüber dem iPhone 5 zu sprechen halten auch die Analysten von Investing Analytics für übertrieben. Dafür kann der Verlust Apples an der Börse jedoch deutlich belegt werden.

Dieser Verlust, sowie die deutliche Zurückhaltung der Investoren liegt laut dem AppleInsider in der Hauptsache daran, dass Apple in den vergangenen Monaten keine neuen Produkte auf den Markt gebracht hat. Zudem hält sich das Unternehmen mit Informationen zurück, wenn es um mögliche Neuerscheinungen geht. Die Experten des AppleInsider gehen jedoch davon aus, dass sich die derzeitige Schieflage des Konzerns mit dem Erscheinen des iPhone 5S, dessen Release angeblich für September beziehungsweise Oktober geplant ist, wieder normalisieren wird.

Quellen: wearesocial.com, appleinsider.com, investinganalytics.net, gizmodo.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.