iPhone 5: Smart Haptik und flexibles OLED-Display beim iPhone 4S Nachfolger

Youm – ist die offizielle Bezeichnung für flexible OLED Displays von Samsung. Die neue Display Technologie ist nicht im Samsung Galaxy S3 verbaut, könnte allerdings im mit Spannung erwarteten iPhone 5 zusammen mit einem neuen Smart Haptik-System erscheinen.

Nach Informationen von Patently Apple hat der Tech-Riese aus Cupertino ein neues Patent für Multi-Haptik-Systeme beantragt. Die Technologie wird derzeit in einer Reihe von Touch-fähigen Geräten wie Roboter -und Video-Game Controller genutzt. Sie ist auch in vielen Smartphones integriert, fällt hier jedoch wenig auf. Apple scheint die Technologie nun auf ein nächstes Level bringen zu wollen und durch die Kombination mit einem flexiblen OLED Display zu revolutionieren.

Apple Patent Display
Quelle: patentlyapple.com

Ein Anwendungsbeispiel zum Verständnis: Einzelne Buchstaben auf dem On-Screen Keyboard eines Smartphones, wie wir es heute kennen, können mit einem Smart Haptik System hervor-plobben und in den normalen Zustand zurückkehren, wenn der Nutzer seine Eingabe beendet hat. Die Idee hinter der Technologie ist also Funktionstasten, die nur sofware-seitig bestehen, physischer erlebbar so machen, so das der Nutzer, das Gefühl hat auf eine wirkliche Taste zu drücken. Klingt abgefahren, ist aber technisch möglich.

Apple Patent
Quelle: patentlyapple.com

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Ein weiteres interessantes Detail, welches uns das neue Apple Patent verrät, ist die Möglichkeit auf ein 3D Display beim kommenden iPhone 5. Über die Front-Kamera des iPhone 5 wird dabei errechnet, in welcher Position sich der Kopf bzw. die Augen des Nutzers im dreidimensionalen Raum befinden und die Darstellung auf dem Display entsprechend angepasst. Das ganze funktioniert also ähnlich wie bei der Nintendo 3DS, nur wahrscheinlich fehlerfrei und ohne den Akku alle 2 Stunden aufladen zu müssen.

Apple Patent flexibles OLED-Display
Quelle: patentlyapple.com

Das neu beantragte Patent über eine erweiterte Haptik-Technologie ist nicht neu, da es das dritte derartige Patent von Apple ist. Apple reichte bereits im März 2011 und im März 2012 neue Patente zu dieser Technologie ein. Kurz vor dem Start des neuen iPad, gab es mehrere Berichte darüber, das Apple die neue Technik in der dritten Generation des iPad verbauen könnte. Das hat sich nicht bewahrheitet. Apple scheint das System jedoch nun ausgereift zu haben und sich auf ein Multi-Haptik-System für seine iOS Geräte zu fokussieren.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .