Deals

iPhone 5: Update auf iOS 6.1.3 verhindert Jailbreak und behebt Lockscreen Fehler

Apple hat vor wenigen Tagen bekanntlich das neue iOS-Update auf die Version 6.1.3 herausgebracht. Durch die neue Firmware werden diverse kleinere Probleme behoben, sowie der Fehler korrigiert, durch die Unbefugte die Code-Sperre des iOS-Gerätes umgehen konnten. Auch den Evasi0n-Jailbreak hat sich Apple vorgenommen.

Apple hat mit den iOS 6.1.3 Release auch einige Sicherheitslücken geschlossen, die den bekannten Evasi0n-Jailbreak ermöglicht haben. Somit funktioniert der Jailbreak nach dem Update nicht mehr, beziehungsweise lässt er sich danach nicht mehr durchführen.

iPhone 5: Update auf iOS 6.1.3
Quelle: dreamjb.net

Der Evasi0n-Jailbreak des Evad3rs Entwickler-Teams gilt als der erfolgreichste Jailbreak, der bislang für das Betriebssystem iOS erschienen ist. Mit Evasi0n ließen sich alle neueren Apple-Geräte die mit iOS 6 ausgestatten waren entsperren – doch durch die neuste Version 6.1.3 ändert sich die Situation nun grundlegend. Apple hat laut der Aussage der Jailbreak-Entwickler drei der vier benötigten Sicherheitslücken entdeckt und geschlossen, was die Nutzung von Evasi0n somit komplett verhindert.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Allerdings unterbindet die aktuelle Evasi0n-Version die automatische Update-Funktion von iOS, so dass man sich nicht aus Versehen die neue Firmware herunterladen kann. Wer den Jailbreak also weiterhin nutzen möchte, sollte sich in jedem Fall den Download von iOS 6.1.3 gut überlegen. Derzeit ist noch nicht klar, ob das Evad3rs-Team den Jailbreak erneut überarbeiten und an die neue Firmware anpassen wird. Da es sich dabei um einen enormen Aufwand handelt kann man jedoch davon ausgehen, dass erst wieder für iOS 7 ein neuer Jailbreak entwickelt wird.

Obwohl iOS 6.1.3 wie erwähnt die Möglichkeit die Code-Sperre zu umgehen unterbindet, ist jetzt jedoch ein neues YouTube-Video des Nutzers videosdebarraquito aufgetaucht. Der Hacker, der bereits auch schon die letzte Sicherheitslücke entdeckt hat zeigt darin, wie man auch unter iOS 6.1.3 ohne Passcode an das Adressbuch gelangen kann. Somit haben Unbefugte also auch trotz des Updates noch immer die Möglichkeit, die persönlichen Daten anderer User einsehen zu können. Ob und wann Apple diesen Fehler beheben wird, steht aktuell noch nicht fest.

Quellen: digitimes.com, appleinsider.com, 9to5mac.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .