iPhone 5 wird zur Farce: Gaben sich Apple Mitarbeiter als Polizisten aus?

Apple machte schon vor der Vorstellung des iPhone 4 Schlagzeilen, weil ein Prototyp des damals noch unbekannten Smartphones verloren ging. Beim Apple iPhone 5 soll sich ähnliches wiederholt haben. Wie nun bekannt wurde, soll der Konzern aus Cupertino erhebliche Anstrengungen getätigt haben, um das verlorene Vorserien-Modell zurück zu erlangen. Mitarbeiter Apples sollen sich gar als Polizisten ausgegeben haben.

Das Apple iPhone 4 war nicht bis zu seiner offiziellen Präsentation geheim. Der Verlust eines Prototypen des damals unbekannten Smartphones führte zu Fotos und detaillierten Berichten im Internet. Schuld am ganzen Drama war der Alkohol: Nach einer durchzechten Nacht blieb der geheime Prototyp einfach in einer Kneipe liegen. Beim iPhone 5 soll sich Ähnliches zugetragen haben. Seit einiger Zeit mehren sich Berichte, wonach erneut ein Vorserien-Modell verloren ging. Diesmal soll nicht deutsches Bier, sondern mexikanischer Tequila Schuld am Verlust des Prototypen gewesen sein.

iPhone 5 Weck
Quelle: preisgenau.de

Eine offizielle Bestätigung, dass es sich um ein iPhone 5 handelt, gibt es bislang nicht. Die Pressemeldung der Polizei zum Thema trägt allerdings den Titel „iPhone5.doc“ und räumt damit die größten Zweifel beiseite. Apple scheint das Thema zudem sehr ernst zu nehmen. Im Anschluss an den Verlust soll es zu einer Hausdurchsuchung gekommen sein. Apple soll das verlorene iPhone 5 im Haus von Sergio Calderón geortet haben – unweit der Tequila-Bar, in der sich der Verlust des Prototypen ereignet haben soll. Calderón, der vorgibt nichts von einem iPhone gewusst zu haben, erhebt nun schwere Vorwürfe gegenüber Apple.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Mitarbeiter des Konzerns aus Cupertino sollen sich als Polizisten ausgegeben und zudem massiven Druck ausgeübt haben. Genutzt hat dies wohl nichts. Das iPhone 5 bleibt weiter verschollen. Angeblich wurde der Prototyp über eine Kleinanzeige verkauft – für 200 US-Dollar. Der Finder hat möglicherweise die Bedeutung des Funds nicht erkannt. Äußerlich könnte der Prototyp ausgesehen haben, wie ein normales iPhone 4.

Quelle: sfweekly.com

1 Kommentar
Xxx | 10. Sep 2011, 10:10
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Ich weiß nicht warum so ein Trouble um ein verlorenes Telefon gemacht wird, wie viele Leute verlieren jeden Tag ihr Telefon…
Und dann irgendwelche Spekulationen, es gibt niemanden der es hat, nicht mal Bilder…
Was soll das Theater…!?
Und Tequila muss aus Mexiko kommen, sonst ist es keiner… ;-)
Trinkt einen und kommt wieder runter…

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.