Deals

iPhone 6: A8-Prozessor kommt von TSMC statt von Samsung

Laut Informationen von DigiTimes und Hankyung soll der A8-Prozessor des iPhone 6 von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz TSMC) und von Samsung hergestellt werden. Laut Gerüchten plant Apple jedoch den Großteil der Prozessor-Herstellung an TSMC zu übergeben.

Geht es nach den aktuellen Spekulationen wird das iPhone 6 möglicherweise bereits gegen Ende des ersten Quartals 2014 auf den Markt kommen. Über die konkreten technischen Spezifikationen ist derzeit zwar noch nichts bekannt, doch laut einem Bericht der koreanischen Kollegen der Tageszeitung Hankyung wird das iPhone 6 sehr wahrscheinlich mit einem neuen Prozessor, der A8 CPU ausgestattet sein.

iphone 6 prozessor
Quelle: theverge.com

Laut den Kollegen des Online-Magazins DigiTimes und den Redakteuren der koreanischen Zeitung Hankyung wird das iPhone 6 mit einem A8 Prozessor auf den Markt kommen, der aller Wahrscheinlichkeit nach von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz TSMC) hergestellt wird. Dabei beziehen sich die Kollegen auf anonyme Insider-Quellen, die angeblich aus dem nahen Umfeld des Herstellers stammen. Dem entgegen steht jedoch die Aussage des News-Portals 9to5mac.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Wie die Kollegen von 9to5mac vor kurzem berichtet haben, wird die TSMC nicht als einziger Lieferant beziehungsweise Hersteller der neuen A8 Chips fungieren. Stattdessen sollen angeblich 30 bis 40 Prozent der gesamten Produktion an einen zweiten Hersteller abgegeben werden. Dabei soll es sich laut 9to5mac um das südkoreanische Unternehmen Samsung handeln. Wie bereits bekannt arbeitet Apple bereits schon seit einiger Zeit mit dem eigentlichen Hauptkonkurrenten Samsung im Bereich der Chip-Herstellung zusammen.

Trotz der bekanntlich stark angespannten Beziehung zwischen Apple und Samsung kann der iPhone-Hersteller scheinbar noch immer nicht auf die Kooperation mit den Koreanern verzichten – und das obwohl beide Konzerne noch immer diverse aktiv gegeneinander prozessieren. 9to5mac berichtet weiterhin davon, dass die TSMC die Produktion der neuen Prozessoren auf Grund zu geringer Kapazitäten nicht alleine abwickeln kann, so dass Apple faktisch nichts anderes übrig bleibt als auch weiterhin mit Samsung zusammen zu arbeiten. Da sich bislang jedoch keines der genannten Unternehmen offiziell zu den Spekulationen geäußert hat, bleibt vorerst nur abzuwarten, ob sich die Gerüchte tatsächlich bestätigen werden.

Quellen: digitimes.com, hankyung.com, 9to5mac.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .