Deals

iPhone 6 Funktionen: 5 Features die beim iPhone 5S fehlen

Wie erwartet hat Apple jetzt das neue iPhone 5s vorgestellt. Das Upgrade bringt zwar den Fingerabdruckscanner und auch einige weitere Verbesserungen mit sich, doch über wirkliche Innovationen verfügt das neue Smartphone nicht.

Daher verwundert es auch eher wenig, dass die Kollegen von MacRumors und Trusted Reviews schon vor dem offiziellen Release des iPhone 5s eine Liste mit fünf Dingen veröffentlicht haben, die das 5s-Modell vermissen lässt und das iPhone 6 mit sich bringen muss.

Near Field Communication

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Nahezu die gesamte Branche ist davon ausgegangen, dass das iPhone 5s über die Near Field Communication-Technologie (kurz NFC) verfügen wird – doch in dem Line-Up des neuen Smartphones wird NFC mit keinem Wort erwähnt.

iPhone 6 Funktionen: 5 Features
Quelle: ibtimes.com

Da NFC jedoch schon jetzt als neuer Standard für die drahtlose Kommunikation gilt, kann sich das Fehlen dieser Technologie absolut verheerend auf die Verkaufszahlen des iPhone 5s auswirken. Daher muss Apple in dem iPhone 6 definitiv einen solchen Chip implementieren, um nicht vollends den Anschluss zu verlieren.

128 Gigabyte interner Speicher

Wie auch schon bei dem iPhone 5 liegt die maximale Speicherkapazität des iPhone 5s erneut nur bei 64 Gigabyte. Warum sich Apple zu diesem Schritt entschlossen hat bleibt fraglich, zudem bereits seit Monaten das iPad mit 128 GB internen Speicher verfügbar ist. Desweiteren ist die Technologie im Bereich des Flash-Speichers mittlerweile soweit fortgeschritten, dass es ein Einfaches gewesen wäre, das iPhone 5s damit auszustatten. Daher fordern die Kollegen eine Verdopplung des Speichers für das iPhone 6.

Der Kamera-Sensor

Eines der angepriesenen Top-Features des iPhone 5s ist der größere Kamera-Sensor – doch ist dieser gerade einmal 15 Prozent größer als der des iPhone 5. Somit beträgt der Pixelunterschied nur 0,1 Mikrometer. Für das iPhone 6 sind die Erwartungen natürlich dementsprechend hoch. Hier gehen die Kollegen von MacRumors und Trusted Reviews davon aus, dass Apple eine 16- oder 18-Megapixel-Kamera verwenden wird.

Das Display

Das Retina-Display des iPhone 5s gehört technisch gesehen sicherlich zu den Top-Touchscreens auf dem Markt, nicht zuletzt auf Grund der grandiosen Farbskalierung. Allerdings bemängeln die Kollegen die Größe des Displays, die wieder einmal bei nur 4 Zoll liegt. Wie die Verkaufszahlen der Konkurrenten Samsung, Nokia und Co. zeigen, wollen die Nutzer jedoch ein deutlich größeres Display. Daher sollte das iPhone 6 über eine Bildschirmdiagonale von mindestens 4,8 Zoll verfügen.

Die Wasserfestigkeit

Die mobilen Geräte von Apple haben einen versteckten Feuchtigkeitssensor, der den Mitarbeitern verrät, ob das Gerät in irgendeiner Weise nass geworden ist. Praktischer wäre es natürlich, wenn das iPhone so abgedichtet wäre, dass es Wasser und Feuchtigkeit einfach abweisen kann. Das Xperia Z von Sony zeigt, wie man ein wasserdichtes Smartphone bauen kann – und dieses Feature erwarten die Kollegen von MacRumors und Trusted Reviews auf von dem iPhone 6.

Quellen: phonesreview.co.uk, trustedreviews.com, macrumors.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .