Deals

iPhone 6 mit neuem A8-Prozessor und 64-Bit Chip-Technologie

Den Kollegen des japanischen News-Portals Mac Fan liegen laut eigenen Angaben Insider-Informationen vor, die die technischen Spezifikationen des nächsten Apple Smartphone „iPhone 6“ aufzeigen. Wir geben einen Überblick über die Neuerungen.

Neben der sogenannten iWatch Uhr steht derzeit auch das iPhone 6 im Fokus der aktuellen Berichterstattungen. Geht es nach der Nachrichtenagentur Bloomberg wird das kommende Apple-Smartphone unter anderem mit einem schnelleren Prozessor, einem größeren Display und einer verbesserten Kamera auf den Markt kommen – und das spätestens im September des kommenden Jahres.

iPhone 6 kommt mit A8-Prozessor
Quelle: nowhereelse.fr

Demnach wird sich Apple an den Konkurrenten Samsung, HTC und Co. orientieren und dem iPhone 6 ein deutlich größeres Display mit auf den Weg geben. Dabei soll es sich um einen Full HD-Touchscreen handeln der zwischen 4,7 und 5,5 Zoll groß sein wird. Zudem berichten die japanischen Kollegen davon, dass sich das Display auch über die beiden Seitenränder erstrecken wird. Somit würden die physikalischen Tasten durch Touch-Elemente ersetzt werden. Wie das Ganze aussehen könnte zeigt das Online-Magazin ConceptsiPhone in einem kurzen YouTube-Video. Der dazu passende Link befindet sich unterhalb des Artikels.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Desweiteren hat sich jetzt auch der bekannte Analyst Gene Munster zu dem Thema geäußert. Laut Munster, der für die Agentur Piper Jaffray tätig ist, wird das iPhone 6 frühestens im Sommer des kommenden Jahres erscheinen. Da sich Apple bislang immer an den bekannten Release-Zyklus gehalten hat, ist mit der Präsentation des neuen Smartphones im September 2014 zu rechnen. Allerdings sagt Munster auch, dass Apple derzeit unter enormen Druck steht um den Anschluss an die Konkurrenz nicht endgültig zu verlieren.

Fraglich ist derzeit, über welchen Prozessor das iPhone 6 verfügen und von wem dieser hergestellt wird. Laut dem koreanischen Online-Magazin Hankyung wird die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz TSMC) etwa 60 bis 70 Prozent der Fertigung des neuen Chips übernehmen. Die restliche Produktion übernimmt, wie auch schon bei dem A5, A6 und A7-Prozessor das südkoreanische Unternehmen Samsung. Ob es sich bei der A8-CPU des iPhone 6 jedoch tatsächlich um einen 64-Bit Acht-Kern-Chip handelt ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar.

Quellen: bloomberg.com, macfan.com, patentlyapple.com, hankyung.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .