Deals

iPhone 6 Preis: Hoher Preissprung beim nächsten Apple Handy erwartet

Apple erhöht kontinuierlich die Preise für neue Modelle seines populären iPhone. Laut dem Online-Portal Investors Business Daily wird der Preissprung beim iPhone 6 jedoch alle bisherigen Erhöhungen in den Schatten stellen.

Als das iPhone 3GS im Juni 2009 auf den Markt kam, kostete es ohne Vertrag rund 520 Euro. Mit Vertrag war es, je nach Anbieter, für zum Teil unter 100 Euro zu haben. Mit der Einführung des iPhone 4 im Juni 2010 hob Apple die Preise deutlich an. So kostete das 4er-Modell zur Markteinführung satte 630 Euro. Dieser Trend setzte sich auch bei dem iPhone 5 (680 Euro) und dem aktuellen iPhone 5s (700 Euro) fort.

iPhone 6: Apple Preise
Quelle: setsolution.it

Vor kurzem äußerte sich der bekannte Analyst Chris Caso in einem Interview mit den Kollegen von Investors Business Daily. Laut Caso wird Apple den Preis des iPhone 6 „stark anpassen“ müssen, da die Gewinnmarge bei dem iPhone 5 zum ersten Mal gesunken ist. Darüber hinaus werden sich die Produktionskosten des kommenden iPhone 6 signifikant erhöhen, da Apple neben einem größeren Display noch einige weitere neue Bauteile verwenden wird. Zudem steigen auch die Kosten bei den Herstellern beziehungsweise Zulieferern von Apple.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Während das iPhone 5s derzeit in den Vereinigten Staaten in Verbindung mit einem Vertrag für 199 Dollar zu haben ist, geht der Analyst davon aus, dass das iPhone 6 mit hoher Wahrscheinlichkeit rund 100 Dollar mehr kosten wird. Einen ähnlichen Preisanstieg sieht Chris Caso auch für das iPhone 6 ohne Vertragsbindung voraus. Demnach wird der Einführungspreis des kommenden Smartphone-Flaggschiffes von Apple bei umgerechnet mindestens 750 oder gar 800 Euro liegen. Die Kollegen von Gottabemobile gehen allerdings davon aus, dass dieser Umstand für Probleme sorgen könnte.

Laut Gottabemobile ist fraglich, ob die potentiellen Käufer tatsächlich bereit sein werden eine derartige Preissteigerung zu akzeptieren. Sollte das iPhone 6 nicht über deutlich verbesserte technische Spezifikationen wie unter anderem einen schnelleren Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und allem voran über ein größeres Display verfügen, werden sich laut den Kollegen viele Kunden von Apple abwenden. Da das iPhone 6 jedoch aller Voraussicht nach nicht vor September 2014 erscheinen wird, bleibt derzeit nur abzuwarten ob sich die genannten Spekulationen tatsächlich bestätigen werden.

Quellen: gottabemobile.com, 9to5mac.com, news.investors.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .