Deals

iPhone 6: Radikale Neuerungen beim Display und revolutionäre Funktionen

Wie AppleInsider, das News-Portal 9to5mac und DigiTimes berichten, wird das neue Apple Smartphone einige radikale Verbesserungen und revolutionäre Features mit sich bringen. Wir stellen in dem folgenden Artikel die drei derzeit spannendsten Gerüchte vor.

Zwar hat Apple mit dem iPhone 5s erst vor kurzem ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, doch sind bereits schon jetzt die ersten Gerüchte in Bezug auf das iPhone 6 im Netz aufgetaucht.

iPhone 6
Quelle: concept-phones.com

Geht es nach den aktuellen Spekulationen, wird das iPhone 6 aller Wahrscheinlichkeit nach bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres erscheinen.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Ein neues Display

Viele Nutzer beschwerten sich schon bei dem iPhone 4s darüber, dass das Display des Apple-Smartphones schlicht und einfach zu klein ist.

Laut den Redakteuren der DigiTimes wird sich dieser Umstand bei dem iPhone 6 jedoch endlich ändern. Demnach wird das kommende Smartphone-Flaggschiff entweder mit einem 4,9 oder sogar mit einem 5,5 Zoll großen Full HD-Display auf den Markt kommen. Zudem wird es sich dabei auch nicht mehr um das bekannte Retina-Modell handeln. Stattdessen soll das neue und schärfere IGZO-Display zum Einsatz kommen.

Eine verbesserte Kamera

Geht es nach den Kollegen von 9to5mac wird das iPhone 6 auch über eine neue Kamera mit einer höheren Auflösung verfügen. Laut den dort vorliegenden Informationen soll es sich dabei entweder um ein Modell mit 12 oder sogar 16 Megapixel handeln. Der 16 Megapixel-Chip könnte brisanter weise von dem südkoreanischen Unternehmen Samsung stammen – dem Hauptkonkurrenten von Apple. Die Auflösung der Frontkamera wird hingegen auch weiterhin bei 1,2 Megapixeln liegen.

Gestensteuerung statt Berührung

Apple hat bekanntlich vor kurzem das Unternehmen Primesense übernommen, welches sich unter anderem für die Entwicklung der Kinect-Technologie verantwortlich zeichnet. Der AppleInsider berichtet jetzt, dass diese Art der Gestensteuerung auch in Verbindung mit dem iPhone 6 zum Einsatz kommen wird. Demnach ließe sich das neue Apple-Smartphone einfach und direkt per Gesten steuern ohne das man dabei das Display berühren muss. Möglich macht das der neuentwickelte Sensor „Capri“, der darüber hinaus auch in den kommenden iPad-Modellen eingesetzt werden kann.

Quellen: digitimes.com, 9to5mac.com, appleinsider.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .