Deals

iPhone in Duisburg: Die Stadt Deutschlands mit den wenigstens iPhone Besitzern

Frankfurt am Main ist die Stadt in Deutschland mit dem höchsten iPhone-Anteil. 27,6 Prozent der Handy-User in der Finanzmetropole nutzen ein iPhone. Den geringsten iPhone-Anteil gibt es hingegen in Duisburg. Dort wird das iPhone nur von 1,18 Prozent der Handy-User genutzt. Die Hauptstadt Berlin landet mit 11,36 Prozent nur im Mittelfeld. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie.

Das Mobile Advertising Unternehmen madvertise hat eine aktuelle Studie zur Nutzung des iPhones in Deutschland veröffentlicht. Untersucht wurde die Verbreitung des Apple Smartphones in unterschiedlichen Städten. Das Unternehmen hinter der Studie ermittelte an Hand von monatlich über 700 Millionen Page Impressions und zusätzlich ermittelten ortsbezogenen Daten, wo das Apple iPhone besonders stark vertreten ist. Den höchsten Anteil an iPhone-Usern soll es demnach in Frankfurt am Main geben.

Duisburg iPhone
Quelle: hitechreview.com

Laut der Studie nutzen 27,6 Prozent der Handy-User in der Finanzmetropole ein iPhone. Auf Rang zwei landet Düsseldorf, das auf 21,7 Prozent kommt. Den geringsten iPhone-Anteil gibt es hingegen in Duisburg. Dort wird das iPhone nur von 1,18 Prozent der Handy-User genutzt. Die Hauptstadt Berlin landet mit 11,36 Prozent nur im Mittelfeld. Vor Berlin liegt mit 14.86 Prozent unter Anderem auch noch die bayerische Landeshauptstadt München.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Die hohe Verbreitung des iPhones in Frankfurt am Main erklären die Macher der Studie mit der Bedeutung Frankfurts als Bankenmetropole. So sagt Carsten Frien, Geschäftsführer von madvertise, dass in der international und digital vernetzten Geschäftswelt der Finanzmärkte kaum noch jemand ohne Smartphones und den Zugriff auf das mobile Internet auskommt. Keine Informationen vermittelt die Studie jedoch zur Verteilung der User auf andere Smartphone Betriebssysteme und Plattformen.

Quelle: madvertise

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .