Kaspersky Virenscanner für Mac OS X PCs vorgestellt

Es ist falsch zu glaube, dass das Mac Betriebssystem vor Malware, Spyware, Viren oder Trojanern sicher ist. Bisher waren Mac PCs einfach weniger interessant für Hack, doch das hat sich nun geändert.

Kaspersky Virenscanner

Quelle: pressebox.de

Seit 2005 hat es eine deutliche Zunahme von Hackerangriffen auf das Mac OS X Betriebssystem gegeben, so ein Kaspersky Sprecher. Der Hersteller von Sicherheitssoftware Kaspersky kündigte aus diesem Grund nun einen neuen Virenscanner für Mac OS X PCs an.

Der Kaspersky Virenscanner schirmt das Mac OS Betriebssystem gegen Viren, Würmer und Trojaner ab, ähnlich wie auf anderen Betriebssystemen. Apple PCs werden heute in privaten -oder Firmen-Netzwerken als Teil einer Multi-Plattform verwendet. Wie jeder andere Computer in einem Netzwerk sind Mac PCs anfällig für Malware-Angriffe.

Bezahlte Umfragen

Nur weil man in der Vergangenheit nicht infiziert wurde, bedeutet das nicht, dass man mit einem Mac PC sicher ist. Gerade der jüngste Erfolg der Mac PCs und der gestiegene Marktanteil macht das Snow Leopard Betriebssystem für Hacker erstmals interessant.

Mac PCs können von Trojanern oder Key-Logger infiziert werden ohne dass der Benutzer davon etwas erfährt und ohne Virenscanner wird er niemals über das Vorhandensein einer Bedrohung informiert. Um den Mac vor Viren schützen, nutzt der Kaspersky Antivirenscanner eine globalen Antiviren-Datenbank mit mehr als 20 Millionen registrierten Schadprogramme für eine Reihe von Plattformen. Außerdem gibt es stündliche Updates, um Benutzer gegen die neuesten Schadprogramme zu schützen.

Über eine animierte benutzerfreundliche Oberfläche, die sowohl für Anfänger als auch erfahrene Benutzer geeignet ist, werden Informationen über den Schutzstatus und die notwendigen Maßnahmen, Update oder Systemscans in einem grafischen Format dargestellt. Um zu vermeiden das Benutzer mit unnötigen Anfragen gestört werden, bietet der Kaspersky Virenscanner einen automatisierten Modus an, in dem das Programm automatisch alle Entscheidungen trifft.

Der Kaspersky Virenscanner kann ab Mac OS X 10.4.11, einem mit Intel-Prozessor mit 512 MB RAM Arbeitsspeicher eingesetzt werden. Das Programm benötigt rund 80 MB freien Speicherplatz auf der Festplatte.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.