Kein Sony PS4 Release, virales YouTube Video ist gefaked

Auf eine PS4 von Sony wird man doch noch lange warten müssen. Die im Internet verbreiteten Videos, die viele für virale Werbung für eine neue Sony PlayStation 4 gehalten haben, sind nur Fakes. Sony Computer Entertainment hat gegenüber gameinformer.com bestätigt, dass diese Videos nicht von Sony stammen.

Sony wird wohl doch nicht mit einer Präsentation der PlayStation 4 auf der Electronic Entertainment Expo (E3) überraschen. Für viel Aufmerksamkeit auf Tech Blogs und Spiele-Webseiten gesorgt hatten Videos, die wie Werbung für eine neue Generation der PlayStation aussahen.

sony ps4
Quelle: playstation-presse.de

Unternehmen nutzen zunehmend sogenannte virale Werbespots, um preiswert in kurzer Zeit Millionen von Menschen zu erreichen. Gut gemachte Spots, die (oft gar nicht als Werbung erkennbar) viele Menschen so begeistern, dass sie sie dann im Web 2.0 verbreiten, sind stark in Mode. Die auf einem YouTube Channel mit dem Namen SCELabs gezeigten Videos wirken wie Werbespots, die Neugier für eine neue Spielkonsole wecken sollen. Sogar ein „PS4 Logo“ ist zu sehen.

Bezahlte Umfragen

Mitte des Monats findet in Los Angeles die E3 statt, auf der die Spielefirmen ihre Neuheiten präsentieren. Die Messe wäre ideal für die Ankündigung der PS4, doch wie gameinformer.com meldet, handelt es sich bei den angeblichen viralen Werbespots um Fakes. Ein PR-Mitarbeiter von Sony Computer Entertainment bestätigte der Webseite gegenüber ausdrücklich, dass Sony nicht hinter den Spots steckt.

Damit ist auch die Theorie vom Tisch, Sony würde mit den Videos auf die neuen 3D-Fähigkeiten und die Move-Steuerung der PlayStation 3 aufmerksam machen wollen. Spannend bleibt die Frage, wer hinter den Spots steckt, denn diese wirken ziemlich aufwendig produziert.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. . Zur Datenschutzerklärung