Deals

Kinos.to ist offline: Polizeiaktion nimmt illegale Film-Seite vom Netz

Seit Monaten war die Justiz den Betreibern von kinos.to auf der Spur. Bislang erfolglos. Doch dies scheint sich nun geändert zu haben. Bei verschiedenen Razzien sollen insgesamt 13 Personen verhaftet worden sein, die als Hintermänner hinter kinos.to vermutet werden. Gegen sie wird nun wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerblichen Begehung von Urheberrechtsverletzungen ermittelt. Die Webseite ist zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar.

Der Filmindustrie ist kinos.to seit je her ein Dorn im Auge. Seit Monaten sucht auch die Justiz nach den Betreibern der Webseite. Die Hintermänner von kinos.to galten bislang als unbekannt. Im Verborgenen sollen sie ein Netzwerk aufgebaut haben, das das Streaming-Portal zu einer lukrativen Einnahmequelle gemacht hat. Damit könnte nun Schluss sein. Am Dienstag fanden gleich mehrere Razzien wegen kinos.to statt.

Kinos.to geschlossen
Quelle: kinos.to

Durchsucht wurden dabei Räumlichkeiten und Rechenzentren in verschiedenen europäischen Ländern. Alleine in Deutschland sollen gleichzeitig 20 Durchsuchungen durchgeführt worden sein. Mit Erfolg: 13 Personen sind im Anschluss verhaftet worden. Gegen sie wird nun wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerblichen Begehung von Urheberrechtsverletzungen ermittelt. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft in Dresden geleitet. 12 der 13 Verhafteten sollen in Deutschland gefasst worden sein, ein Weiterer in Spanien. Nach einer 14. Person wird zudem gefahndet.

Bezahlte Umfragen

Das Streaming-Portal kinos.to verbreitete seit Jahren Links zu Kinofilmen, die bei unterschiedlichen Filehostern lagerten. Der Filmindustrie soll hierdurch ein erheblicher Schaden entstanden sein. Die Hintermänner hinter kinos.to sollen an der eingeblendeten Werbung, sowie an den Einnahmen der Filehoster verdient haben – vermutlich Millionen. Einige dieser Dienstleister sollen gar extra für kinos.to gegründet worden sein. Wie es nun mit kinos.to weitergeht, bleibt abzuwarten. Die Webseite ist derzeit nicht mehr erreichbar.

Quelle: spiegel.de

Deine Meinung

2 Kommentare
mmohunter von die stämme | 8. Jun 2011, 19:26
0 Punkte  Add rating Subtract rating

gott es ist fürschterlich wo soll ich denn jetzt gucken:( *heul* werd ich sie wohl bei mu gucken haha

David | 2. Jul 2011, 18:47
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Kinos.to war echt meqaaa coool.!
Schade,

aber was soll man machen.?
Illegal ist Ilegall und es bleibt auch so,!

Lieber legale Seiten anqucken.!

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .