Krise: 3 Millionen Acer Notebooks bald zu Billig-Preisen

Der PC- und Notebook-Hersteller Acer hat derzeit deutlich zu hohe Lagerbestände. Dies gilt vor allem für die Märkte in Europa. Aus diesem Grund hat der Hersteller nun eine Abschreibung in Höhe von 150 Millionen US-Dollar tätigen müssen. Die Notebooks können nicht mehr zum ursprünglich geplanten Preis verkauft werden. Insgesamt sollen die Lagerbestände alleine in Europa bei rund 3 Millionen Notebooks liegen. Deutliche Preisnachlässe könnten nun dazu führen, dass diese Lagerbestände abgebaut werden können. Kunden können also auf Schnäppchen hoffen.

In einigen Bereichen des PC- und Notebook-Markts stagnieren die Verkaufszahlen seit geraumer Zeit. Von dieser Entwicklung ist unter Anderem auch der Hersteller Acer betroffen. Die eher schwachen Absatzzahlen der letzten Monate haben nun zu einem extrem hohen Lagerbestand geführt. Alleine für die Märkte in Europa sollen derzeit rund 3 Millionen Acer Note- oder Netbooks auf Lager sein – viel zu viel, um wirtschaftlich arbeiten zu können.

Acer Ethos Notebook
Quelle: acer.com

Die neue Führung von Acer, der bisherige Boss Gianfranco Lanci musste vor wenigen Wochen seinen Hut nehmen, hat daher eine Abschreibung in Höhe von 150 Millionen US-Dollar tätigen müssen. Die Notebooks können nicht mehr zum ursprünglich geplanten Preis verkauft werden. Deutliche Preisnachlässe könnten nun dazu führen, dass diese Lagerbestände abgebaut werden können. Mit der Abschreibung ergibt sich ein mögliches Einsparpotenzial von insgesamt 150 Millionen US-Dollar.

Bezahlte Umfragen

Verteilt auf 3 Millionen Notebooks ergibt dies ein rechnerisches Einsparpotenzial von 50 US-Dollar je Lager-Notebook. Kunden können also auf Schnäppchen hoffen. Unklar ist dabei jedoch, welche Modelle in besonders hohen Stückzahlen auf Lager liegen. In Einzelfällen sind daher durchaus höhere Preisnachlässe denkbar. Auf dem europäischen Markt wird daher in den kommenden Wochen mit einer Preisschlacht gerechnet. Prescht ein Hersteller mit niedrigeren Preisen vor, werden andere Hersteller diesem Beispiel folgen müssen, um nicht selbst in Schwierigkeiten zu gelangen.

Quelle: chip.de

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.