Legale gegen kostenlose illegale Musik Mp3-Downloads

Einer aktuellen Studie zufolge, hat es nur 10 Jahre gedauert, dass legale Musikdownloads die illegalen letztendlich übertroffen haben.Die von „Entertainment Media Research“ durchgeführte Untersuchung zeigte, dass 51 Prozent der Internetnutzer durch Angebote wie iTunes Musik legal herunter laden, anstatt einer anderen Quelle zu vertrauen.

Man fand heraus, dass die Taktik einiger Internetanbieter, nämlich Benutzern Drohbriefe zu schicken, um die illegalen Downloads zu stoppen, aufging. 75 Prozent der 1500 Befragten gaben an, dass allein das ausreichen würde, um sie vom illegalen Download abzuhalten. Die anderen 25 Prozent ließen sich davon aber nicht abschrecken. Da es scheint, dass die meisten illegalen Downloads von der heutigen Jugend gemacht werden, spricht man die älteren Mitbürger von einer Schuld frei, denn es sind 58 Prozent der Jugendlichen, die illegal Musik laden.

Ganz im Gegensatz zu den gesetzestreuen Bürgern, die anscheinend für etwas Gutes kämpfen und verantwortlich dafür sind, dass legale Downloads in das Licht der Öffentlichkeit rückten und zur besseren Variante werden. Fast 40 Prozent der über 35 jährigen laden Musik legal herunter, mindestens einmal im Monat. Ein anderer, interessanter Faktor, der bei der Untersuchung zu Tage kam, bildet Youtube. Dieses Portal wird sogar häufiger aufgerufen als die eigentlich musikorientierte Seite MySpace, um nach neuer Musik zu suchen. Das liegt möglicher Weise daran, dass Youtube leichter zu bedienen und häufiger in den Medien genannt ist.

Bezahlte Umfragen
Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.