Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mini-Notbook Sony Vaio P bekommt Touchpad und Beschleunigungssensor

Sony bringt eine neue Version seines Mini-Notbooks Vaio P heraus. Die Auflösung des 8 Zoll kleinen Bildschirms beträgt wie bei der ersten Version 1.600 x 768 Pixel. Über einen Lichtsensor wird die Display-Helligkeit automatisch geregelt. Außerdem sind ein Beschleunigungssensor, eine Solid State Disk und ein Touchpad Teil der Ausstattung des kleinen Notebooks.

Hinweise auf ein neues Vaio P Notebook gab es bereits seit einer Weile, doch nun ist es offiziell: Sony möchte eine neue Version seines bisher schon üppig ausgestatteten Mini-Notebooks Ende Juni herausbringen. Das Auffälligste an der neuen Generation des Sony Vaio P sind die ungewöhnlich knalligen Farben. Neben Weiß und Schwarz stehen drei weitere, leuchtende Farben zur Auswahl: Orange, Grün und Pink, wobei letztere wohl nicht in Deutschland zu Wahl stehen wird.

Mit seinem nur 8 Zoll messenden Bildschirm ist das Sony Vaio P zwar deutlich kleiner als üblicherweise mit 10,1 Zoll-Displays ausgestattete Netbooks, aber es ist deutlich leistungsfähiger. In dem 24,5 x 12 x 2 Zentimeter kleinen und nur 632 Gramm leichten Mini-Notebook kommt als Hauptprozessor ein Intel Atom Z540 mit 1,86 GHz Taktrate zum Einsatz Der Arbeitsspeicher ist immerhin 2 GB groß. Das neue Sony Vaio P besitzt eine 64 GB große Solid State Disk anstelle der 60 GB-Festplatte im Vorgängermodell.

Sony Vaio P
Quelle: sony.com
Bezahlte Umfragen

Zur weiteren Ausstattung des kleinen Sony Notebooks zählen ein Intel GMA 500 Grafikchip, WLAN nach schnellem n-Standard, Webcam, Mikrofon, USB-Anschlüsse, Cardreader, Bluetoth 2.1 mit EDR, UMTS mit HSPA (für 7,2 MBit/s im Downstream und 2 MBit/s im Upstream); EDGE und GPRS werden ebenfalls unterstützt. Ein Ausstattungshighlight ist das S-GPS-Modul mit digitalem Kompass. Nützlich ist der Bewegungssensor, der für eine Anpassung der Bildschirmdarstellung je nach Lage sorgt. So kann das Sony Vaio P zum Lesen langer Texte einfach um 90 Grad gedreht werden. Die Displayhelligkeit wird automatisch den Lichtverhältnissen in der Umgebung angepasst.

Neu und sehr interessant: Statt eines Trackpoints verfügt die neue Version des Sony Vaio P über ein rechts in den Bildschirmrahmen eingebautes Touchpad, die „Maustasten“ befinden sich gegenüber auf der linken Seite. Dadurch bleibt mehr Platz für die Tastatur und wird die Bedienung in Situationen erleichtert, in denen man das Mini-Notebook nicht abstellen kann oder möchte. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium zum Einsatz. Das neue Vaio P soll in der Basisversion 900 Euro kosten.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.