Mit selbstgebauter Antenne die Wlan Reichweite erhöhen

Mit einer einfachen Selbstbauantenne reicht ein Funknetz mit DSL-Geschwindigkeit ein paar Häuser weiter, bei freier Sicht auch einen Kilometer und mehr. Ein paar Kleinteile aus dem Elektronikzubehör, eine Dose und eine halbe Stunde Zeit reichen für den Selbstbau vollkommen aus.

Über die Funktechnik WLAN kann man in DSL-Geschwindigkeit im Internet surfen oder auch Datenpakete wie Musik- und Videodateien an ein Endgerät schicken. Immer wieder gibt es Bestrebungen, sich innerhalb der Nachbarschaft per WLAN zu vernetzen.

Mitunter erreichen die eingebauten Antennen von WLAN-Adaptern oder Routern aber nicht einmal jeden Punkt in der eigenen Wohnung. Abhilfe schaffen kommerzielle Richtfunkantennen oder eine Bastelstunde mit Hausmitteln.

Bezahlte Umfragen

Zum Einsatz können Konserven-, Kaffeedosen oder ein Klobürstenständer aus Metall kommen. Kommt es auf Wetterfestigkeit und Haltbarkeit an, ist eine Dose aus Edelstahl oder Aluminium sinnvoll.

Eine Richt- oder Dosenantenne nützt dem Betreiber nicht nur wegen der erhöhten Empfangsstärke, sie dämpft auch alle Funknetze ab, die nicht in Hauptrichtung liegen. Einen großen Teil der störenden Funknetze der Nachbarschaft blendet sie damit einfach aus.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.