Deals

Motorola arbeitet an Mobilen OS Konkurrent zu Android und iOS?

Der Handyhersteller Motorola soll angeblich die Entwicklung eines eigenen Betriebssystems für Smartphones und andere mobile Geräte planen. Aus diesem Grund soll der Konzern ein Entwickler-Team, bestehend aus ehemaligen Mitarbeitern von Apple und Adobe, gegründet haben. Android und iOS könnten so in Zukunft neue Konkurrenz erhalten.

Bislang setzt Motorola bei seinen Smartphones auf Android. Auch beim neuen Xoom Tablet kommt das Google Betriebssystem zum Einsatz. Doch vollends zufrieden scheint Motorola nicht zu sein. Daher soll der Konzern zurzeit die Entwicklung eines eigenen Betriebssystems für Smartphones und andere mobile Geräte planen. Ein Entwickler-Team, bestehend aus ehemaligen Mitarbeitern von Apple und Adobe, soll bereits existieren. Android und iOS könnten so in Zukunft neue Konkurrenz erhalten. Im Mittelpunkt des neuen Betriebssystems soll dessen Web-Orientierung stehen. Internetanwendungen und Cloud-Services gelten hierbei als Schlagworte.

Motorola Logo
Quelle: motorola.com

Laut Insider-Meinungen hält Motorola das alleinige Festhalten an Android für zu riskant. Dabei werden gleich mehrere Gründe angeführt. So ist beispielsweise unklar, welche Konsequenzen ein aktueller Patentrechtsstreit zwischen Oracele und Google haben könnte. Kritisiert wird auch der Umgang Googles mit seinen Partnern. So ließe der Support allgemein zu Wünschen übrig. Sorgen bereitet zudem die zunehmende Fragmentierung innerhalb der Android-Plattform. Laut dem Analysten Jonathan Goldberg schwindet daher das Vertrauen in eine Kooperation, die von einem einzigen Partner abhängig ist.

Bezahlte Umfragen

Goldberg ist sich daher sicher, dass Motorola eigene Ziele verfolgt. Ein eigenes Betriebssystem würde so schlicht mehr Unabhängigkeit bedeuten. Ein weiterer Pluspunkt wäre die Möglichkeit ein eigenes Öko-System bestehend aus Apps und Services aufzubauen, mit dem man gutes Geld verdienen könnte. Motorola selbst hat sich bislang nicht zu den Plänen geäußert. Vielmehr bekräftigte man grundsätzlich an Android festhalten zu wollen.

Quelle: informationweek.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .