Movie2k.to Nachfolger: Kinox.to Betreiber sollen hinter Movie4k.to stecken

Nachdem das bekannte und hierzulande extrem beliebte Streaming-Portal movie2k.to vor kurzem offline gegangen ist, tauchten bereits kurz danach gleich zwei neue Webseiten auf: Movie4k.to und movie2k.tl. Gerüchten zufolge sollen die die Kinox.to-Macher hinter Movie4k.to stecken.

Die Seite movie2k.tl soll der offizielle Nachfolger des geschlossenen Portals sein, worauf nicht zuletzt das fast identische Design schließen lässt. Hinter Movie4k.to sollen hingegen die Macher des ebenfalls sehr bekannten Streaming-Portals kinox.to stecken und beide Seiten parallel betreiben.

Movie2k.to Nachfolger: Kinox.to

Quelle: Movie4k.to

Da derzeit jedoch keine offizielle Stellungnahme der Betreiber vorliegt, kann man hier dementsprechend nur von Spekulationen sprechen. Allerdings sprechen die auf den beiden Seiten verlinkten Hoster dafür. Nimmt an beispielsweise den Film „After Earth“, so sieht die Linkverteilung wie folgt aus:

Bei Kinox.to:
BitShare, DivXStage, FileNuke, FlashX, MovReel, MovShare, NowVideo, PrimeShare, Putlocker, StreamCloud, UploadC, VidStream, XvidStage

Bezahlte Umfragen

Bei Movie4k.to:
BitShare, DivXStage, FastStream, FileNuke, FlashX, MovReel, NowVideo, Sockshare, StreamCloud, MovShare, PrimeShare, Putlocker, UploadC, VidBux, VidStream, XvidStage

Zudem sind die Links, die in der URL-Zeile auftauchen, in nahezu allen Fällen identisch. Hinzu kommt, dass sowohl kniox.to als auch movie4k.to ein und denselben Dienstleister für den Schutz gegen die sogenannten DDoS-Angriffe nutzen. Um Gewissheit zu haben, muss man allerdings eine offizielle Stellungnahme der Betreiber abwarten. Viele Branchen-Experten gehen jedoch davon aus, dass sich die Betreiber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht dazu äußern werden.

Dafür sind sich die Experten hingegen sicher, dass hinter der neuen Streaming-Plattform movie2k.tl die Macher von movie2k.to stecken. Dort ist zudem ein kurzes Statement der Betreiber zu lesen, aus dem hervorgeht, dass man sich trotz der widrigen Umstände nicht vertreiben lassen wird. Es bleibt allerdings abzuwarten, wann und in wie weit die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (kurz GVU) gegen die neuen Portale vorgehen wird.

Quellen: movie4k.to, gulli.com, kinox.to, movie2k.tl

Bezahlte Umfragen

2 Kommentare
Movie2k.to Nachfolger: Kinox.to Betreiber sollen hinter Movie4k.to stecken
sebastian t | 22. Jun 2013, 11:29
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Nette Theorie!
Nur woher sollen die ganzen Pornos kommen, die bei movie4k.to im Angebot sind?
kinox.to hat sowas nicht und als movie2k down ging konnten sie die dort auch nicht einfach „klauen“, um dann movie4k aufzumachen.

Andersrum würde ein Schuh draus, nämlich dass movie2k.tl, das Portal ohne Pornos, von den Machern vom pornofreien kinox.to stammen KÖNNTE.

Unbekannt | 24. Jun 2013, 22:21
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Schon dumm das ist ja nicht illegal was die machen. Da nur die Hoster auf der Seite sind. Die Filme selber nicht.!!