Movie4k.to steht auf neuer MPAA-Liste, Kinos.to nicht

Laut den Kollegen des Online-Portals BizJournal sind die Tage des bekannten Streaming-Portals movie4k.to offenbar gezählt. Die Motion Picture Association of America setzt Movi4k.to auf die neue MPAA-Liste und strengt damit eine stärke Strafverfolgung an.

Nach den vorliegenden Informationen hat die bekannte Motion Picture Association of America (kurz MPAA) vor kurzem eine aktualisierte Liste mit den „weltweit berüchtigtsten Marktplätze“ für raubkopierte Filme und TV-Shows veröffentlicht. Neben den ebenfalls bekanntem Portal ThePiratBay aus Schweden stehen auch das deutsche Portal movie4k.to am Pranger.

Movie4k.to Filme

Quelle: chip.de

Die MPAA-Liste umfasst digitale sowie physikalische Marktplätze auf der ganzen Welt und zeigt zudem wie viele illegale Streaming-Portale außerhalb der Vereinigten Staaten existieren. Die MPAA hat diese Liste vor kurzem noch aktualisiert und sogar eher unbekannte Portale aus Brasilien, Irland, Mexiko, Indonesien, Thailand und einigen anderen Ländern präsentiert. Mit dieser Liste will die MPAA zum einen zeigen, wie viele dieser illegalen Online-Marktplätze existieren. Zum anderen soll es den örtlichen Behörden somit einfacher gemacht werden, illegale Portale zu erkennen und ausfindig machen zu können.

Bezahlte Umfragen

Chris Dodd, der Vorsitzende der Motion Picture Association of America sagte zudem in einem Interview, warum man gegen die Portale vorgehen muss. Laut Dodd schaden diese Streaming-Webseiten nicht nur einer gesamten Industrie, sie untergraben auch die harte Arbeit der Menschen, die diese Filme und Serien produzieren. Desweiteren sorgen die illegalen Portale dafür, dass immer mehr Menschen ihre Arbeitsplätze verlieren, da bei vielen Produktionsfirmen die erwarteten und eingeplanten Gewinne ausbleiben.

Die MPAA hat es sich nach eigener Aussage zum Ziel gemacht die größten und bekanntesten Peer-to-Peer Netzwerke und Streaming-Portale endgültig zu schließen. Darunter fällt auch die in Deutschland überaus beliebte Film-Seite movie4k.to. Ob die MPAA jedoch auch mit den deutschen Behörden und der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (kurz GVU) zusammenarbeitet ist bislang unklar. Es bleibt allerdings vorerst nur abzuwarten ob der Einfluss der MPAA tatsächlich auch Deutschland erreichen wird.

//www.mpaa.org/Resources/007146fe-31b7-4bd5-9a01-b5d636067251.pdf

Quellen: bizjournals.com, thestockmasters.com, movie4k.to

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.