Neue Dell Vostro-Notebooks mit vier verschiedenen Display-Varianten

Unter dem Namen Vostro vertreibt der Computerhersteller Dell Notebooks, die vor allem für die Mitarbeiter von kleineren und mittleren Unternehmen entwickelt wurden. Jetzt stellte Dell seine neue Vostro-3000-Serie mit vier verschiedenen Display-Varianten vor.

Die neuen Vostro-Notebooks, die in Vergangenheit auch von privaten Nutzern geschätzt wurden, gibt es mit 13-, 14-, 15- und 17-Zoll-Bildschirmen. Für alle Notebooks steht als Prozessor die neue Sandy-Bridge-Mikroarchitektur von Intel zur Verfügung. Für noch bessere Grafikergebnisse kann man die Notebooks optional mit dedizierter Grafikkarte bestellen. Ein großes Plus der neuen Vostro-Generation wird darüber hinaus die Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden sein.

Dell Leptop Vostro
Quelle: dell.com

Bei den technische Eckdaten bietet Dell die aktuellsten Trends. So sind alle Vostro-Notebooks mit USB 3.0 und Buetooth 3.0 ausgestattet. Optional kann ein Fingerabdruckleser bestellt werden. Ein weiteres Plus ist die Sprachverbesserungssoftware SRS Premium Voice Pro, die mit allen Notebooks serienmäßig ausgeliefert wird. Diese Software macht die Sprachqualität bei bestimmten Internet-Telefonprogrammen (VoIP) wie Skype noch besser. Außerdem verfügen die neuen Vostro-Notebooks über VGA- und HDMI Ausgang.

Dell Vostro Schrägansicht Rückseite
Quelle: dell.com
Bezahlte Umfragen

Außer in dem kleinen 13-Zoll-Modell ist in allen Notebooks eine Full-HD-Webcam integriert. Weitere Austattungsmerkmale: Ein Array-Mikrofon (zum Filtern der Umgebungsgeräusche, in allen Geräten außer dem 13-Zoll-Modell) und eine Chiclet-Tastatur (auch als Kaugummitastatur bezeichnet, erlaubt leises Tippen). Als Farben bietet Dell für die neuen Vostro-Notebooks Silber (Aberdeen Silver) Rot (Lucerne Red) und Bronze (Brisbane Bronze) an.

dell Vostro aufgeklapt
Quelle: dell.com

Preismäßig startet die Vostro-Serie bei 540 Euro für das 15-Zoll-Modell Vostro 3550 (429 Euro ohne Mehrwertsteuer und Versand). Das teuerste Gerät ist das 14-Zoll-Modell Vostro 3450, das ab 612 Euro (499 Euro ohne Mehrwertsteuer und Versand) erhältlich ist. Preislich dazwischen liegt das Vostro 3750 (17 Zoll, ab 567 Euro bzw. 459 Euro ohne Mwst./ Versand) und das Vostro 3350 (13 Zoll, ab 612 Euro, 489 Euro ohne Mwst./ Versand). Alle Notebooks sind spätestens ab nächster Woche im deutschen Handel erhältlich.

Quellen: computerbase.de, notebookcheck.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.