Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neue Panasonic 3D-Plasma-Fernseher mit Display bis 152 Zoll

Mehrere neue 3D-Fernseher hat Panasonic auf der IFA vorgestellt. Die Baureihe VT20 wird um Modelle mit 42 Zoll-Display und 46 Zoll-Display erweitert. Außerdem zeigt der Elektronikkonzern mit dem Panasonic TH-152UX1 den angeblich größten 3D-Plasma-Fernseher der Welt. Mit dem Panasonic TX-P42GT20 kommt hingegen ein vergleichsweise günstiger 3D-Fernseher auf den Markt.

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zeigen Hersteller aus aller Welt ihre neuen 3D-Fernseher. Panasonic präsentiert eine Reihe von 3D-TV-Geräten, darunter den nach Firmenangaben größten Plasma-3D-Fernseher der Welt. Schon ein Flachbildfernseher mit einer Bilddiagonale im Bereich von 50 Zoll ist für die meisten Wohnungen viel zu groß.

Panasonic hd lcd
Quelle: Panasonic.com

Der mit 152 Zoll (rund 3,86 Meter) riesige Plasma-Bildschirm des Panasonic TH-152UX1 mit seiner Auflösung von 4.096 mal 2.160 Bildpunkten zeigt deshalb in erster Linie, was technisch heute machbar ist. Interessenten, die sich dieses Jahr einen 3D-Fernseher ins Wohnzimmer stellen möchten, finden mit den drei anderen Panasonic-Neuheiten TX-P42GT20, TX-P42VT20E und TX-P46VT20E passende Modelle.

Bezahlte Umfragen

Die 3D-Fernseher Panasonic TX-P42VT20E und TX-P46VT20E für 1.999 bzw. 2.199 Euro sind kleinere Alternativen zum Panasonic TX-P50VT20E. Statt eines 50 Zoll großen Bildschirms bieten sie Bilddiagonalen von 42 bzw. 46 Zoll. Mit der 600 Hz „sfd Intelligent Frame Creation Pro Technologie“ und 100 Hz Double Scan sollen die beiden Plasma-3D-Fernseher besonders gut schnelle Bewegungen darstellen können.

Durch den eingebauten HD Multituner für DVB-S, DVB-C und DVB-T wird keine zusätzliche Set-Top-Box für HDTV gebraucht. Dank der CI Plus-Schnittstelle (kompatibel zu HD+) wird auch für den Empfang verschlüsselter TV-Signale keine zusätzliche Hardware benötigt. Zur umfangreichen Ausstattung gehört auch ein Netzwerkanschluss, um Inhalte aus dem Internet oder dem Heimnetzwerk auf den Bildschirm zu bringen.

Über einen HD Multituner, einen Netzwerkanschluss und eine CI Plus-Schnittstelle verfügt auch der Panasonic TX-P42GT20, der wie die anderen beiden 3D-Fernseher noch im September in Deutschland in den Handel kommt. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.599 Euro ist dieses 42 Zoll 3D-Plasma-TV-Gerät zwar ein ganzes Stück billiger. Allerdings sind bei ihm im Gegensatz zu den beiden anderen 3D-Plasma-Fernsehern keine Shutterbrillen im Lieferumfang enthalten.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.