Neuer Nintendo 3DS Grafik-Prozessor soll PS3 Qualität erreichen

Schlägt der 3DS die Nintendo Wii? Aktuelle Gerüchte zur kommenden Handheld Konsole von Nintendo besagen, dass der Nachfolger des Nintendo DS auf dem Niveau aktueller stationärer Konsolen liegen soll.

Viel weiß man noch nicht von Nintendos kommender Wunder-Konsole 3DS. Bereits als sicher gilt, dass der 3DS die Nachfolge des Nintendo DS antreten soll. Die „3“ im Namen trägt der 3DS keineswegs zufällig. Die kleine Konsole soll nämlich Grafiken in stereoskopischer 3D-Optik liefern können. Spieler könnten damit dann mit der 3DS in die dritte Dimension abtauchen, ohne hierfür eine 3D Brille tragen zu müssen. Um dies in beachtlicher Qualität leisten zu können, wird eine gehörige Performance-Kur nötig sein.

Nintendo 3DS

Quelle: nintendo.com

Laut eines aktuellen Berichts von ign.com soll die Rechenleistung der 3DS die Performance der Nintendo Wii deutlich übertreffen und damit fast an das Niveau von Sony PlayStation 3 und Microsoft Xbox 360 heran reichen. Auf den Preis soll dies jedoch keine nennenswerten Auswirkungen haben. Der Nintendo 3DS soll unter 200 Euro kosten. Möglicherweise werden alte DS Spiele auch auf dem neuen 3DS lauffähig sein – wenn auch ohne 3D Effekte. Auch das Gehäusedesign soll sich nicht wesentlich von den Vorgängern unterscheiden.

Bezahlte Umfragen

Wann das Wunderwerk im Handel erhältlich sein wird, ist bislang noch weitestgehend unbekannt. Eine Deadline ist hierbei das Geschäftsjahr von Nintendo, das im März 2011 endet. Zu diesem Zeitpunkt soll der Nintendo 3DS bereits im Handel erhältlich sein. Möglicherweise können Nintendo Fans jedoch auch schon im Winter in die neuen 3D Welten abtauchen. Weitere Details zur neuen 3D Konsole werden auf der Electronic Entertainment Expo erwartet.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.