Neues Apple iPad 3 (2012) und iPad 2 im Vergleich: Alle Neuerungen im Überblick

Das große Highlight des neuen Apple iPad ist das Retina Display mit einer Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixel. Auch sonst hat Apple sein Tablet deutlich überarbeitet. Der Akku hat nun eine deutlich höhere Kapazität, der Prozessor verfügt über vier GPUs, das Mobilfunkmodul unterstützt LTE und die Kamera ist mit der des Apple iPhone 4S vergleichbar. Alles gut, also? Nicht ganz, denn Raum für Verbesserungen hat Apple belassen.

Der wichtigste Grund, um sich das neue Apple iPad zu kaufen, ist das Retina Display mit einer Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixel. Das Tablet erreicht damit zwar nicht ganz die Pixeldichte des Apple iPhone 4S, auf Grund seiner Größe (9,7 Zoll) ist das Display dennoch schlicht atemberaubend. Erstaunlich ist dabei die Tatsache, dass die hohe Auflösung insbesondere bei Text zur Geltung kommt. User, die hauptsächlich eBooks lesen oder im Internet surfen, werden ihre helle Freude haben. Das tolle Display hat allerdings auch eine Kehrseite: Der Stromverbrauch ist scheinbar hoch.

Apple New iPad 3

Quelle: apple.com

Apple gleicht dies aus, indem die Kapazität des Akkus fast verdoppelt wurde. Für die Laufzeiten ist das positiv (das iPad 3 hält in etwa so lange durch wie das Vorgängermodell), für das Gewicht ist das negativ (das neue Tablet ist deutlich schwerer als das iPad 2). Den A5 Prozessor hat Apple überarbeitet. Er hört nun auf den Namen A5X und besitzt vier GPUs. Leistungsmäßig lässt sich kein nennenswerter Unterschied zum iPad 2 feststellen. Das Mobilfunkmodul des neuen iPads unterstützt erstmals LTE.

Bezahlte Umfragen

Leider hat sich Apple allerdings auf die US-amerikanischen Frequenzen konzentriert, so dass man LTE in Deutschland nicht nutzen kann. Deutlich verbessert wurde die rückseitige Kamera des Apple Tablets. Diese ist nun mit der des Apple iPhone 4S vergleichbar. Lediglich die Auflösung ist geringer (5 statt 8 Megapixel) und der LED-Blitz fehlt. Die Überarbeitung des iPads ist insgesamt absolut gelungen. Kritikpunkte bleiben jedoch: Viele Insider hatten mit einer Quad-Core CPU gerechnet, das LTE-Modul ist eine Enttäuschung und bei der Front-Cam des Tablets muss man sich weiterhin mit einer mageren VGA-Auflösung begnügen.

[Fortsetzung folgt]

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen