Neues Facebook Handy von Motorola offiziell gelistet

Soziale Netzwerke gehören für viele User zum Alltag dazu. Insbesondere Facebook hat eine enorme Bedeutung. Hinzu kommt, dass viele User soziale Netzwerke auch unterwegs nutzen möchten. Dies dachte sich wohl auch Motorola. Der US-amerikanische Hersteller wird in Kürze ein Facebook Handy herausbringen. Das Smartphone mit Facebook-Fokus hört auf den Namen Motorola EX-225 und ist in der offiziellen Bluetooth-Datenbank bereits gelistet.

Handys mit Facebook-Fokus gibt es bereits von den Herstellern HTC und INQ Mobile. Kürzlich brachte auch der Mobilfunkanbieter Vodafone mit dem Vodafone 555 Blue ein Facebook Handy heraus. Nun zieht der US-amerikanische Hersteller Motorola, kürzlich erst von Google übernommen, nach und wird in Kürze ein Facebook Handy auf den Markt bringen. Offizielle Informationen zum neuen Smartphone mit Facebook-Fokus, das auf den Namen Motorola EX-225 hört, sind nun in der offiziellen Bluetooth-Datenbank veröffentlicht worden.

Motorola EX 225 Facebookhandy
Quelle: bgr.com

Demnach wird das Facebook Handy ein 2,4 Zoll Display und eine 3 Megapixel Kamera erhalten. Seinem Status als Facebook Handy wird das EX-225 durch einen dezidierten Facebook Button gerecht. Dieser befindet sich im linken, unteren Teil des Smartphones. Optisch erinnert das Motorola EX-225 an die HTC-Modelle ChaCha und Salsa. Das Layout des Facebook Handys orientiert sich damit grundsätzlich am klassischen BlackBerry-Format: Widescreen-Display oben, QWERT-Tastatur darunter.

Bezahlte Umfragen

Weitere technische Details zum neuen Motorola EX-225 sind noch nicht bekannt. Daher ist auch noch unklar welcher Prozessor und welches Betriebssystem beim Facebook Handy zum Einsatz kommen werden. Angeblich wird das Motorola EX-225 bereits in den kommenden Wochen erscheinen. Der US-amerikanische Hersteller soll mit dem EX-226 zudem ein Schwester-Modell planen, bei dem zwei SIM-Karten parallel verwendet werden können. Ob diese Variante auch nach Deutschland kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: bluetooth.org, bgr.com

1 Kommentar
Ziyaul | 13. Feb 2012, 07:42
0 Punkte  Add rating Subtract rating

“Friß oder stirb ist das Zuckerberg-Prinzip.”- Der Rückschluss ist, dass Zuckerberg (sei Stellv. gnneant), Dich dazu zwingt etwas zu “fressen”. Schlicht unwahr und aus dem rechten Licht entrückt.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.