Neues iPad: Preis, technische Daten und Verfügbarkeit im Überblick

Mit dem iPad 3 plant Apple die Stellung als Marktführer im Tablet-Segment zu konservieren. Die dritte Generation des Apple Tablets erhält das erwartete Retina Display, einen verbesserten Prozessor, eine höher auflösende Kamera und den Mobilfunk-Turbo LTE. Der Verkauf des Apple iPad 3, das Apple selbst nur iPad nennt und das am 7. März 2012 vorgestellt wurde, beginnt am 16. März 2012. Die Preise bleiben stabil.

Apple hat am 7. März 2012 das neue iPad 3 vorgestellt, das offiziell nur iPad heißt. Die Neuauflage des Apple Tablets erhält ein Display mit wesentlich höherer Auflösung, einen schnelleren Prozessor, eine bessere Kamera und LTE-Support. Das Display des Apple iPad 3 behält die alte Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll bei, die Auflösung wird jedoch auf 2.048 mal 1.536 Pixel vergrößert. Damit erhält das neue iPad Display von Apple nun auch die prestigeträchtige Retina Bezeichnung. Der Prozessor des Apple iPad 3 besitzt Quad-Core Technik – allerdings nur beim Grafikchip.

iPad 3 liegent weiß

Quelle: apple.com

Rechenkerne gibt es weiterhin nur zwei, so dass es sich im Prinzip nur um eine Neuauflage des bekannten Apple A5 Chips handelt, die folgerichtig nun Apple A5X genannt wird. Durch die Überarbeitung soll das Apple iPad 3 doppelt so schnell arbeiten wie das Vorgängermodell und gar viermal so schnell wie ein Tablet mit Quad-Core Chip auf Tegra 3 Basis. Die Digitalkamera des Apple Tablets kommt nun auf eine Auflösung von 5 Megapixel. Die Kamera verfügt zudem über einen Autofokus und eine Full-HD Videofunktion. Erstmals unterstützt ein Apple Gadget nun auch den neuen Mobilfunkstandard LTE.

Bezahlte Umfragen

Dank LTE kann das Apple iPad 3 nun auch unterwegs mit bis zu 73 Megabit pro Sekunde durch das Internet surfen.Das funktioniert allerdings nur in den USA, denn das von Apple verbaute LTE-Modul funkt ausschließlich in den nordamerikanischen Frequenzbereichen von 700 und 2.100 Megahertz. In Europa kann man das Apple iPad daher maximal mit HSPA+ Speed nutzen. Mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde ist man dann allerdings immer noch deutlich schneller unterwegs als bei den beiden Vorgängermodellen.

Das Gehäuse des Apple iPad 3 misst nun 9,4 statt 8,8 Millimeter, die Neuauflage ist also minimal dicker als der Vorgänger. Der Platz wurde unter Anderem auch genutzt, um einen größeren Akku unterzubringen, der 10 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen soll. Das Gewicht des Apple Tablets stieg von 613 auf 635 Gramm. In Sachen Software gibt es beim Apple iPad 3 kaum Neuerungen. Neu dabei ist in erster Linie eine Spracherkennung, die Englisch, Deutsch, Französisch, Japanisch unterstützt und mit der man selbst längere Texte diktieren kann Den vollwertigen Sprachassistenten Siri, den Apple beim iPhone 4S einführte, erhält das neue Apple Tablet allerdings nicht.

Die Preise für das Apple iPad 3 bleiben konstant, bzw. entsprechen denen zum Start des Apple iPad 2. Der Einstieg in die Welt des iPad 3 beginnt daher bei 479 Euro (16 GB Variante mit WLan). Das 32 GB iPad kostet 579 Euro, die 64 GB Version 679 Euro. Mit Mobilfunk-Modul kosten die neuen iPads 599 Euro (16 GB), 699 Euro (32 GB) und 799 Euro (64 GB). Alle Modelle sind jeweils in Weiß und Schwarz erhältlich. Der Verkauf beginnt am 16. März 2012.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.