Deals

Nvidia Chips in 2011 in über 200 neuen Notebooks

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia macht einmal mehr von sich reden. Laut dem Chef des Unternehmens, Jen-Hsun Huang, werden im kommenden Jahr die Grafikchips in etwa 200 verschiedenen Notebook-Modellen zu finden sein. In diesem Jahr waren es hingegen nur rund 125. Darüber hinaus wird die Grafik-Technologie von Nvidia auch in den Anfang 2011 auf dem Markt erscheinenden Sandy Bridge-Prozessoren von Intel ihre Anwendung finden.

Wie der Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang kürzlich in einem Interview mitteilte, plant das Unternehmen für 2011 ein weiteres deutliches Wachstum. Sind die Grafik-Chips von Nvidia derzeit in etwa 125 verschiedenen Notebook-Modellen zu finden, so möchte Huang diese Zahl im kommenden Jahr auf rund 200 steigern. Das klingt nach einem gewagten Plan, denn immerhin verzeichnet auch der Hauptkonkurrent AMD aktuell höhere Absatzzahlen.

nvidia notebook chips
Quelle: nvidia.de

Doch beruht die offensichtliche Sicherheit von Jen-Hsun Huang auf der Kooperation zwischen Nvidia und Intel. Der amerikanisch Prozessoren-Hersteller bringt Anfang 2011 mit der Sandy Bridge-CPU einen neuen Chip auf den Markt, in dem auch Nvidia-Technologie zu finden ist. Dabei handelt es sich um einen integrierten Grafik-Chip auf dem Prozessor selbst. Und auch die Zielgruppe ist bereits bekannt: Normal-User, die ihr Notebook eher zum Arbeiten, als zum Spielen nutzen.

Bezahlte Umfragen

Damit zielt Nvidia besonders auf die verschiedenen Unternehmen ab, die keine überragende Grafik-Power brauchen, da die Rechner dort ausschließlich zu Arbeitszwecken dienen. Es bleibt abzuwarten, ob Nvidia im nächsten Jahr tatsächlich die gewünschte Zahl erreichen kann. Und ebenso darf man gespannt sein, was sich der Konkurrent AMD ausdenken wird, damit der Abstand zu Nvidia nicht noch weiter anwächst. Wir berichten erneut zum Thema, sobald es weitere Neuigkeiten gibt.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .