Online Musik: YouTube und die GEMA im Krieg der Sterne

Wer des Öfteren das Video-Portal YouTube ansurft, wird die folgenden Meldung bereits gelesen haben: „Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, für die die GEMA die erforderlichen Musikrechte nicht eingeräumt hat“. Dieser eher ärgerliche Umstand wird in naher Zukunft häufiger vorkommen, denn die GEMA liegt derzeit im Clinch mit Google, dem YouTube-Betreiber, was das Musiklizenzrecht angeht. Und damit nicht genug, denn die GEMA geht nun auch juristisch gegen das Video-Portal vor.

Auf YouTube findet man quasi alles, auch die neuste Musik bekannter Künstler. Doch in der letzten Zeit kommt es immer häufiger vor, dass diese Videos hier in Deutschland nicht mehr angezeigt werden. Der Grund dafür ist die GEMA, die mittlerweile seit 2009 von dem Video-Portal Urheberabgaben fordert. Diese Auseinandersetzung führte jetzt soweit, dass die GEMA eine Klage gegen YouTube eingereicht hat. Darin fordert die Verwertungsgesellschaft zwölf Cent für jedes Video, dass über urheberrechtliche Inhalte verfügt.

Youtube und die GEMA
Quelle: youtube.com

Diese Forderung ist laut Kay Oberbeck, seines Zeichens Pressesprecher von Google Deutschland, mehr als übertrieben, da in quasi jedem zweiten Video solche Inhalte zu finden sind. Oberbeck sagte in dem Interview mit dem Online-Portal Golem weiter, dass sich Google derzeit Verträge mit 20 verschiedenen Verwertungsgesellschaften in 33 Ländern abschließen konnte. Allerdings gestaltet sich die Sache mit der GEMA in Deutschland schwieriger, als bislang gedacht. Das musste auch Microsoft mit dem Xbox 360 Marktplatz, und der Online-Musiksender last.fm bereits feststellen.

Bezahlte Umfragen

Derzeit wird die Klage der GEMA geprüft. Was passieren könnte, wenn die Gerichte der Verwertungsgesellschaft Recht geben, steht derzeit allerdings noch in den Sternen. Kay Oberbeck ist jedenfalls auch weiterhin daran interessiert, sich außergerichtlich mit der GEMA zu einigen. Es bleibt derzeit also wohl nur mit Spannung abzuwarten, wie sich die Situation in der nächsten Zeit weiterentwickeln wird. Wir bleiben in jedem Fall am Ball, und berichten erneut zum Thema, sobald es weiterführende Informationen dazu gibt.

Quellen: golem.de, youtube.de

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.