Patentkrieg: Microsoft verklagt Motorola und will Importverbot für Android Smartphones

Die Patentsituation rund um Android fordert ein neues Opfer. Microsoft hat Motorola vor der internationalen Handelskommission der USA verklagt. Gefordert wird ein generelles Importverbot für Android Smartphones von Motorola in den USA. Der Konzern aus Redmond behauptet, dass die Android Smartphones von Motorola Patente von Microsoft verletzen. Auf Grund ähnlicher Vorwürfe zahlt HTC bereits Lizenzkosten an Microsoft.

Seit einigen Monaten zahlt der taiwanische Hersteller HTC für jedes produzierte Android Smartphone Lizenzgebühren an Microsoft. Die Höhe dieser Lizenzgebühren soll bei 5 US-Dollar pro Smartphone liegen. Auch von anderen Herstellern forderte Microsoft in der Vergangenheit ähnliche Zahlungen – teilweise sollen gar bis zu 15 US-Dollar pro Smartphone gefordert worden sein. Zu diesen Unternehmen soll auch Motorola gehört haben. Doch der US-amerikanische Hersteller weigerte sich bislang zu zahlen. Nun macht Microsoft ernst.

Motorola und Microsoft
Quelle: motorola.com, microsoft.com

Vor der US-amerikanischen internationalen Handelskommission hat Microsoft nun offiziell Klage gegen Motorola eingereicht. Begründet wird die Klage damit, dass Motorola bei der Herstellung von Android Smartphones Patente von Microsoft verletzen soll. Mit seinen Vorwürfen konzentriert sich Microsoft auf die Benutzerführung von Android und führt dabei unter Anderem die Synchronisation von Daten und Anzeigen von Signalstärke und Akkustand an.

Bezahlte Umfragen

Aus diesem Grund will Microsoft ein Importverbot der Smartphones Droid 2, Droid X, Cliq XT, Devour, Backflip und Charm erreichen. Auf diesem Weg könnte Microsoft ein Druckmittel erhalten, um doch noch an Lizenzgebühren von Motorola zu kommen. Motorola weißt die Vorwürfe wiederum als haltlos zurück und will entsprechend zurückschlagen. Der US-amerikanische Hersteller verweist zudem auf eigene Klagen gegen Microsoft in den USA und Europa. Der Grund: Motorola wird Microsoft vor, Patente verletzt zu haben.

Quelle: bloomberg.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .