Philips 40 PFL 8605: LCD-Flachbildfernseher mit 3D-Funktion und Ambilight im Test

Beim Philips 40 PFL 8605 handelt es sich um einen LCD-Flachbildfernseher mit einer Bilddiagonale von 40 Zoll, der mit einer guten Ausstattung glänzt. Mit optional erhältlichen Shutterbrillen kann man sich mit dem Philips 40 PFL 8605 sogar 3D-Filme ansehen.

Der Philips 40 PFL 8605 ist ein gut ausgestatteter LCD-Flachbildfernseher mit 3D-Funktionen. Um 3D-Inhalte sehen zu können, muss man allerdings als Zubehör erhältliche Shutterbrillen kaufen, weil diese nicht zum Lieferumfang gehören. Immerhin muss man so nicht später einen neuen Fernseher kaufen, wenn man 3D-Filme sehen möchte. Derzeit ist das in Deutschland verfügbare Angebot an 3D-Inhalten noch so klein, dass man auf die 3D-Brillen durchaus verzichten kann.

Philips 40 PFL 8605

Quelle: philips.com

Im Test auf netzwelt.de erzielte der Philips 40 PFL 8605 ein gutes Ergebnis. Als moderner Philips-Fernseher verfügt er über Ambilight-Technologie, was nicht nur gut aussieht, sondern auch das Seherlebnis positiv beeinflusst. Die Farben des von den LEDs abgegebenen Lichts können wahlweise fest eingestellt werden oder sich von selbst an die jeweiligen Fernsehbilder anpassen.

Bezahlte Umfragen

Mit der Bildqualität des Philips 40 PFL 8605 sind die Tester sehr zufrieden, obwohl sich kleine Schwächen bemerkbar machten. Ein leichter Blaustich in dunklen Szenen und leichte Nachzieheffekte konnten beobachtet werden. Zudem beurteilen die Tester die Farben als etwas zu kühl und spiegelt die Bildschirmoberfläche etwas zu stark. Insgesamt überzeugte der Full-HD-Fernseher sowohl bei Standard- als auch bei HD-Auflösung. Bei der Soundqualität gibt es ebenfalls nur wenig zu kritisieren.

Zur Ausstattung des Philips 40 PFL 8605 gehören Tuner für den digialen Empfang über Antenne, Kabel oder Satellit (DVB-T, DVB-C sowie DVB-S2). Dank Unterstützung von CI+ kann der Flachbildfernseher zudem verschlüsselte TV-Signale ohne zusätzliche Set-Top-Box anzeigen. Über die integrierte Netzwerkschnittstelle kann der Fernseher an das Heimnetzwerk angeschlossen bzw. mit dem Internet verbunden werden. Über das von Philips betriebene Portal Net TV erhält man so zum Beispiel auch einen Zugriff auf YouTube-Videos; zudem kann man einen Browser nutzen.

Die Fernbedienung des Philips 40 PFL 8605 überzeugte im netzwelt-Test nicht ganz. Mit ihrer recht geringen Anzahl an Knöpfen wirkt sie zwar übersichtlich, doch mangels spezieller Tasten für einzelne Funktionen muss der Zuschauer stets über das Bildschirmmenü navigieren. Die Bedienung fällt daher ein wenig umständlich aus. Zu den Pluspunkten des 40-Zoll-LCD-Fernsehers zählt sein geringer Stromverbrauch, der sich durch ein Absenken der Bildschirmhelligkeit noch weiter reduzieren lässt. Ein Preisvergleich im Internet zeigt, dass man den Philips 40 PFL 8605 schon für deutlich weniger als die 1.899,99 Euro erhält, die der Hersteller selbst dafür verlangt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.