Playbook: Günstiges BlackBerry Tablet mit 7-Zoll Display

RIM, Hersteller der BlackBerry Smartphones, hat nun mit dem PlayBook ein erstes Tablet präsentiert. Der Name PlayBook irritiert auf den ersten Blick: Das neue BlackBerry Tablet ist wie seine Smartphone-Brüder auch für den Einsatz im Geschäftsleben konzipiert. Ein Spielzeug ist das PlayBook also mitnichten.

Dass das PlayBook von RIM kein Spielzeug ist, machte der Boss von RIM, Mike Lazaridis auf der Entwicklerkonferenz DevCon im US-amerikanischen San Francisco deutlich, wo das BlackBerry Tablet erstmals präsentiert wurde. Mit seinen Features soll das neue Tablet die Eigenschaften des Apple iPad deutlich übertreffen und, wie die hauseigenen Smartphone-Brüder auch, insbesondere in der Geschäftswelt punkten. Der erste Unterschied zum iPad, der deutlich wird, ist die geringe Größe und das leichte Gewicht des PlayBook. Mit seinen knapp 500 Gramm und Abmessungen von 130 mm mal 193 mm mal 10 mm ist das PlayBook von RIM deutlich leichter und kleiner als das iPad von Apple.

blackberry playbook pad

Quelle: rim.com

Durch einen kleineren Bildschirm, das BlackBerry Tablet hat einen 7 Zoll Touchscreen, können wertvolle Zentimeter gespart werden. Der kleinere Bildschirm soll jedoch nicht zu Lasten der Auflösung gehen. Die Auflösung des Bildschirms wird mit 1.024 mal 600 Pixeln angegeben. Hersteller RIM verbaut bei seinem ersten Tablet zudem gleich zwei HD-taugliche Kameras. Die Frontkamera schafft 3, die rückseitige Kamera 5 Megapixel. Ein Dual-Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz soll für ruckelfreie Videos sorgen, auch auf externen Bildschirmen, denn das PlayBook verfügt auch über einen HDMI-Anschluss.

Bezahlte Umfragen

Anders als das iPad von Apple unterstützt das eigens von RIM entwickelte Betriebssystem BlackBerry Tablet OS auch Adobe Flash. Wie auch bei den Smartphones von RIM, legt man beim Tablet großen Wert auf eine nahtlose Integration in ein bestehendes Unternehmens-Netzwerk. Die Synchronisation von Kalender und Dokumenten soll problemlos funktionieren. Interessenten müssen sich nun noch rund ein halbes Jahr gedulden, bis sie sich selbst vom PlayBook überzeugen können.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.