PlayStation 3: Sony wird 2011 Verkaufsrekord von 13 Millionen brechen

Wie Sony am Donnerstag mitteilte, liegt der japanische Konzern voll auf Kurs, was die Verkaufszahlen der Sony PlayStation 3 betrifft. Bis Ende März plant Sony 15 Millionen PlayStation 3 Spielkonsolen verkauft zu haben. Im März endet das Geschäftsjahr von Sony. Im vorherigen Geschäftsjahr konnte Sony 2 Millionen Konsolen weniger verkaufen. Ein Grund für die guten Verkaufszahlen ist der Erfolg der neuen Bewegungssteuerung PlayStation Move.

Im März endet das Geschäftsjahr von Sony. Wie ein Vertreter des Konzerns nun am Donnerstag mitgeteilt hat, ist man bei Sony mit dem aktuellen Geschäftsjahr zufrieden, was die Verkaufszahlen der Sony PlayStation 3 betrifft. Das Ziel von 15 Millionen verkauften Spielkonsolen im aktuellen Geschäftsjahr scheint Sony erreichen zu können. Das Vorjahresergebnis wird Sony damit voraussichtlich um 2 Millionen Verkäufe verbessern können.

PlayStation 3

Quelle: playstation-presse.de

Dies teilte Sony Vize-Boss und Chef der Konsolenabteilung, Kazuo Hirai, bei einer Veranstaltung in Tokyo mit. Einer der Gründe für die guten Verkauszahlen der PlayStation 3 ist der Erfolg der neuen Bewegungssteuerung PlayStation Move. Ende November teilte Sony bereits mit, dass man weltweit in nur zwei Monaten nach dem Verkaufsstart über 4 Millionen Move Controller verkauft habe. Die Move Controller liegen damit auch vor Konkurrent Microsoft. Deren Kinect System konnte sich binnen 25 Tagen 2,5 Millionen Mal verkaufen. Bis Jahresende sollen es 5 Millionen Exemplare sein.

Bezahlte Umfragen

Auch in anderen Bereichen ist Sony auf Expansionskurs. In diesen Tagen startet der lang erwartete Musik Streaming-Dienst Music Unlimited seinen Dienst. Das Flatrate-Angebot ist zunächst in Großbritannien verfügbar und soll Apples iTunes Konkurrenz machen. Im kommenden Jahr soll Music Unlimited auch nach Deutschland kommen.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.