PS3 Jailbreak: Sony will rechtlich gegen Modchip Händler vorgehen

Seit einigen Wochen ist der USB-Dongle auf dem Markt, der es ermöglicht, die Playstation 3 zu jailbreaken. Wie es scheint, hat sich Sony das Schauspiel jetzt lange genug angeschaut und erhebt erste Rechtsmittel am australischen Bundesgericht gegen die Händler des Modchip. Und diese rechtlichen Schritte scheinen bereits Wirkung zu zeigen, denn wie bekannt wurde, verzichten immer mehr Händler weltweit auf den Verkauf der Modchips.

Um die 130 Euro kostet der Dongle. Ein stolzer Preis für einen USB-Stick. Doch das man damit den Kopierschutz der Playstation 3 umgehen kann, ist den Konsolen-Besitzern scheinbar wichtiger als die Kosten. Das der Modchip illegal ist, scheint bislang weder Käufer noch Händler groß interessiert zu haben, doch werden sich diese Ansichten nun rasch ändern. Der Grund: Sony hat vor dem Bundesgericht in Australien rechtliche Schritte gegen den Verkauf der Modchips eingeleitet.

ps3 modchip
Quelle: preisgenau.de | CC-Lizenz

Die Richter gaben Sony recht und setzten eine einstweilige Verfügung in Kraft. Diese untersagt nicht nur den Verkauf und Erwerb, sondern auch den Import und sogar das Verschenken des USB-Dongle. Darüber hinaus müssen alle Modchips, die bislang in den Handel gekommen sind, an Sony übergeben werden. Diese Verfügung gilt rückwirkend und bis zum 31. August. Welche weiteren Schritte Sony unternehmen wird, um den Jailbreak-Stick weltweit vom Markt zu nehmen, wurde bislang nicht bekannt.

Bezahlte Umfragen

Der Grund der Klage bezieht sich übrigens auf den Diebstahl von geistigem Eigentum. Viele Händler, auch in Deutschland, distanzieren sich nun von dem Dongle und haben ihn schon aus dem Sortiment genommen. Ob die PS 3-Besitzer, die den USB-Stick bereits erworben haben, diesen tatsächlich an Sony zurückgeben, bleibt sicherlich ab zu warten. Doch spätestens wenn Sony auch technisch, beispielsweise durch ein Firmeware-Update, gegen den Modchip vorgeht, ist dieser sowieso nutzlos.

6 Kommentare
Jo | 31. Aug 2010, 19:16
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Aber sowas von falscher Meldung hier ,,Seit einigen Wochen ist der USB-Dongle auf dem Markt“ Der Stick ist garnicht auf dem Markt, er könnte es aber sei nab dem 1 September.

admin | 31. Aug 2010, 19:41
0 Punkte  Add rating Subtract rating

@Jo: Der USB-Stick wird seit letzter Woche von einigen amerikanischen Händlern angeboten. Ich habe bereits Ende letzter Woche selbst Online-Shops gesehen, die das Teil im Angebot mit dem Status „lieferbar“ hatten.

Chris | 31. Aug 2010, 22:22
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Der Grund der Klage bezieht sich übrigens auf den Diebstahl von geistigem Eigentum.
????? was soll das heisen ?????

Die leute sollen sich mal nicht so haben , Ich selber habe auch eine PS3 das ist MEIN eigentum und wenn ich mir so ein USB teil kaufe dann ist es meine sache . Strafbar mache ich mich nur wenn ich Illegal spiele damit spiele , wenn ich aber damit meine eigenen spiele drauf mache als sicherheit kann mir sony nichts , denn alles was meine ist, mit denn kann ich machen was ich will dafür habe ich bezahlt .

anonymous | 31. Aug 2010, 22:52
0 Punkte  Add rating Subtract rating

„Doch spätestens wenn Sony auch technisch, beispielsweise durch ein Firmeware-Update, gegen den Modchip vorgeht, ist dieser sowieso nutzlos.“

Dachte der Dongle unterbindet das Updaten.

admin | 1. Sep 2010, 09:15
0 Punkte  Add rating Subtract rating

@Chris: Aber Sonys Reaktion ist doch verständlich. Denke das ist das gleiche, wie wenn jemand eine Software programmiert, mit der man alle DVD mit Kopierschutz problemlos brennen und vervielfältigen kann. Diese Art von Programmen sind ja teilweise in Deutschland vom Handel ausgeschlossen. Was man nicht vergessen darf, die Playstation 3 ist ein in sich geschlossenes System. Sony kontrolliert Hardware und Software und steht auf der anderen Seite auch dafür ein, wenn was schief läuft. Das ist das gleiche wie bei Apple Produkten.

PS Jailbreak Stick hängt im Zoll | 28. Okt 2010, 14:15
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Ich kann es nur bestätigen, lasst die Finger davon ich habe heute Post bekommen von dem Zollamt Gießen, dass ich angeblich gegen Urheberrecht verstoßen haben soll und ich in den nächsten Tagen Post vom Anwalt aus Düsseldorf bekomme.
Angeblich soll ich nur eine Unterlassung unterschreiben und dann wäre es gegessen, bin ja mal gespannt…..

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.