Release: Erste Google Chromebooks ab Juni von Samsung und Acer

„Chromebooks“ – diese Wortneuschöpfung hat der Suchmaschinenriese Google ins Leben gerufen, und beschreibt damit die ersten Laptops, die mit dem Betriebssystem Google Chrome ausgerüstet sind. Diese wurden kürzlich vom Chrome Chef Sundar Pichai persönlich vorgestellt. Angaben über den voraussichtlichen Preis und das Veröffentlichungsdatum der von Acer und Samsung hergestellten Geräte, sowie über die Features und Funktionen des neuen Betriebssystems wurden ebenfalls gemacht.

Der Fokus von Chrome OS liegt natürlich auf der Webtauglichkeit.

Samsung Chromebook

Quelle: samsung.de

So wurde beispielsweise demonstriert, wie Mediendateien zunächst in einem kleinen Fenster gestartet werden, um den Gesamtüberblick zu erhalten.

Bezahlte Umfragen

Samsung Chromebook Seitenansicht

Quelle: samsung.de

Außerdem bleibt der Chrome Media Player im Vordergrund, um das Anschauen von Videos und das Browsen im Web zeitgleich zu ermöglichen.

Samsung Chromebook Unterseite

Quelle: samsung.de

Google legt das Hauptaugenmerk also wie angekündigt auf Multitasking und Funktionalität.

Samsung Chromebook weiß

Quelle: samsung.de

Desweiteren können Web-Anwendungen mit bestimmten Dateiendungen assoziiert werden, und Google Dienste, wie zum Beispiel das Bildbearbeitungsprogramm Picasa, werden bereits vorinstalliert zum Kunden kommen.

Samsung Chromebook weiß

Quelle: samsung.de

Auch offline soll das Chrome OS gut funktionieren. Daher wurde die Offline-Funktionalität bereits in Anwendungen wie Gmail oder den Google Calendar integriert.

Samsung Chromebook weiß

Quelle: samsung.de

Ebenso verlangt Google die Implementierung einer solchen Funktion von Drittentwicklern, um auch hier eine Kompatibilität garantieren zu können.

Acer Chromebook

Quelle: acer.com

Bereits am 15. Juni werden die ersten Chromebooks bei uns erhältlich sein. Und dieses Tempo setzt sich im System fort, das lediglich acht Sekunden braucht, um hochzufahren. Starke Akkuleistung und ein sicheres System, welches Antivirensoftware unnötig macht, sollen das 12,1 Zoll Samsung Gerät auszeichnen.

Acer Chromebook Seitenansicht

Quelle: acer.com

Dieselben Features beinhaltet auch die Variante vom Hersteller Acer, nur dass sie mit 11,6 Zoll Bildschirmdiagonale geringfügig kleiner ist, und mit 349 US Dollar weniger kostet, als das 429 US Dollar Samsung Modell.

Acer Chromebook Unterseite

Quelle: acer.com

Man darf also gespannt sein, wie die Chromebooks von den Kunden angenommen werden.

Quellen: techrunch.com, cnet.com, zdnet.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.