Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Review: 13 Zoll MacBook Air im Test

Niedrigere Preise machen die neuen Versionen der ultra-dünnen Apple MacBook Air Notebooks für Durchschnitts-PC-Nutzer attraktiver.

13 Zoll MacBook Air
Quelle: apple.com

Der MacBook Air ist das langsamste Notebook in der Mac Linie. Viele Standard-Notebook-Features wie zum Beispiel mehrere USB-Ports, FireWire-Anschlüsse und ein optisches Laufwerk fehlen dem MacBook Air.

Das MacBook Air ist aber auch das derzeit dünnste und leichteste Notebook auf dem Markt. Zusätzlich zum geringen Gewicht, das unter dem der meisten Netbooks liegt, bietet das Apple Air Notebook ein 13 Zoll Widescreen-Display und eine hintergrundbeleuchtete Tastatur.

Bezahlte Umfragen

Das MacBook Air ist für Apple Fans denen mehr als 1.36 kg für ein Standard Notebook zu schwer ist. Das Apple Air Notebook misst 1.93 cm an seiner dicksten Stelle und ist mit einem 1,86 GHz Prozessor und einer 120 GB Festplatte mit 4200 Umdrehungen ausgestattet. Die High-End Version des MacBook Air besitzt einen 2,13 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor und eine 128 GB Solid-State-Festplatte.

Eine Frage die sich beim MacBook Air immer stellt ist, wurden für das schlanke Design zu viele notwendige Funktionen geopfert und lohnt sich das teure Apple Notebook angesichts der Einschränkungen überhaupt? Das muss natürlich jeder für sich entscheiden. In vielen Fällen erscheint jedoch ein einfaches und leichtes Netbook praktischer.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.