Samsung Galaxy S3: Android 4.4 Update per CyanogenMod M3-Builds installieren

Die Entwickler des bekannten CyanogenMod-Teams haben vor kurzem die elfte Version des gleichnamigen Custom-ROMs veröffentlicht. Das sogenannte M3-Build des CyanogenMod 11 basiert auf der aktuellen Android-Version 4.4 KitKat und steht mittlerweile für über 40 verschiedene Smartphones zu Verfügung.

Dabei handelt es sich um ein Monthly-Build, welches zum einen deutlich stabiler läuft als die Nightlie-Pendants und zum anderen jeden Monat aktualisiert wird. Die M3-Version des Custom-ROMs CyanogenMod 11 eigent sich besonders für die Besitzer älterer Smartphone-Modelle, die trotzdem Android 4.4 KitKat nutzen möchten.

Samsung Galaxy S3: Android 4.4 Update

Quelle: youtube.com

Wer also beispielsweise ein Samsung Galaxy S2 besitzt, kann dank des Custom-ROMs CyanogenMod 11 die neuste Firmware-Version auf seinem Smartphone installieren. Darüber hinaus bietet das M3-Build einige zusätzliche Features, die sowohl die Funktionalität der Firmware erweitern als auch die Nutzung deutlich vereinfachen. Die sogenannte AppOps-Funktion ermöglicht zum Beispiel, dass Anwendungen nach einem Reboot des Smartphones nicht automatisch gestartet werden. Ebenso ist es dank CyanogenMod 11 möglich den verschiedenen Apps den Zugriff auf persönliche Daten zu verwehren.

Bezahlte Umfragen

Das neue M3-Build des Custom-ROMs CyanogenMod 11 steht derzeit für rund 40 Smartphone-Modelle zum Download bereit. Darunter finden sich zum Beispiel die internationalen Versionen des Samsung Galaxy S4, Samsung Galaxy S3, Galaxy S2 und Galaxy S, sowie für das Nexus 5, Nexus 4, Nexus 10 und Nexus 7 (WiFi & 3G, 2013). Desweiteren wird auch das HTC One S, HTC One, HTC One X+, LG G Pad, LG Optimus G, LG G2 sowie das Acer Iconia A700 unterstützt. Laut den Entwicklern wird CyanogenMod 11 in naher Zukunft jedoch auch für viele weitere Modelle zur Verfügung stehen.

Neben CyanogenMod 11 ermöglicht seit kurzem auch das Custom-ROM OmniRom die Installation von Android 4.4 KitKat auf älteren Smartphone-Modellen. Einige der OmniRom-Entwickler haben vorher für das CyanogenMod-Team gearbeitet und sich mit dem neuen CustomROM ein eigenes Standbein aufgebaut. Bei dem aktuellen OmniRom-Build handelt es sich laut den Entwicklern zwar noch um eine Testversion, allerdings läuft diese bereits stabil und ohne nennenswerte Fehler. Wann die finale Version zur Verfügung stehen wird ließen die Entwickler jedoch noch offen.

Quellen: cyanogenmod.org, omnirom.org

Bezahlte Umfragen