Deals

Samsung Galaxy S2 bekommt kein Android 4.4 KitKat Update

Laut Sammobile werden die Smartphones-Modelle Samsung Galaxy S2 und das Galaxy Note 1 kein Update auf die neuste Firmware Version Android 4.4 KitKat mehr erhalten. Im folgenden Artikel zeigen wir die Gründe auf, die Samsung zu dieser Entscheidung bewogen haben.

Wie die Kollegen der bekannten News-Portale SamMobile und IBTimes jetzt berichten, plant das südkoreanische Unternehmen Samsung die Android-Versionen 4.2.2 Jelly Bean und 4.4 KitKat für mehrere sogenannte Mid-Range- und Low-Cost-Smartphones einschließlich des Galaxy S Advance auszurollen.

Android 4.4 KitKat Update
Quelle: theandroidsoul.com

Das Galaxy S2 als auch das Galaxy Note 1 sind davon allerdings ausgeschlossen. Genaue Gründe für diesen Umstand nannte Samsung nicht, allerdings zeigen die Redakteure der genannten Online-Magazine, warum die beiden Modelle zukünftig nicht mehr mit Updates versorgt werden.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Das bekannte Update-Zeitfenster

Der Hauptgrund, warum Samsung offensichtlich keine weiteren Updates für das Galaxy S2 und das Galaxy Note 1 ausrollen wird, ist das bekannte 18-Monats-Zeitfenster. Neben dem südkoreanischen Unternehmen befolgen auch einige weitere Hersteller dieses Update-Zeitfenster. Da das Galaxy S2 im April 2011 und das Galaxy Note 1 im Oktober 2011 auf den Markt gekommen sind, ist der Zeitrahmen für beide Smartphones schlicht und einfach abgelaufen. Daher sollten die Besitzer der beiden Geräte also nicht mehr mit einem weiteren Firmware-Update rechnen.

Aktuelle Smartphones haben Priorität

Wie Samsung bereits in der Vergangenheit gezeigt hat, legt das Unternehmen den Fokus bei neuen Updates immer zuerst auf die aktuellen Smartphones. So steht beispielsweise bereits seit einiger Zeit fest, dass das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 spätestens Anfang 2014 mit Android 4.4 KitKat ausgestattet werden. Die Besitzer des Galaxy S3 beziehungsweise des Galaxy Note 2 werden sich laut der IBTimes hingegen noch etwas länger gedulden müssen. Die Portierung der neuen Firmware für das Galaxy S2 und das Galaxy Note 1 würde sich laut den Kollegen für Samsung nicht lohnen.

Kompatibilitätsprobleme

Samsung hat die TouchWiz-Benutzeroberfläche der Android-Version 4.4 KitKat komplett überarbeitet. Die neue Version würde auf Grund der deutlich höheren Hardware-Anforderungen zu massiven Kompatibilitätsproblemen bei dem Galaxy S2 und dem Galaxy Note 1 führen. Einfach gesagt: die beiden Smartphones bieten nicht die notwenigen technischen Spezifikationen, damit die neue Firmware ohne Probleme funktioniert. Derzeit arbeiten einige Entwickler jedoch an sogenannten CustomROMs mit denen es in naher Zukunft möglich sein wird, Android 4.4 KitKat trotzdem auf dem Galaxy S2 und dem Galaxy Note 1 nutzen zu können.

Quellen: sammobile.com, ibtimes.com, gottabemobile.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .