Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Firmware verursacht weiterhin Probleme

Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Firmware verursacht weiterhin Probleme

Die Probleme im Zusammenhang mit dem Android 4.3 Update bei älteren Samsung Modellen reißen nicht ab. Galaxy S3 Nutzer beschweren sich massenhaft über eine vergringerte Akkuleistung nach dem Firmware Update auf Android 4.3.

Das südkoreanische Unternehmen Samsung rollte bereits Ende Dezember des vergangenen Jahres das Android 4.3 Update für die ungebrandeten Modelle des Galaxy S3 aus. Mittlerweile ist das Firmware-Update allerdings auch für die vertragsgebundenen Smartphones verfügbar.

Samsung Galaxy S3: Probleme

Quelle: everythingtechrelated.com

Obwohl Samsung die Android 4.3-Version bereits überarbeitet hat, berichten etliche Nutzer davon, dass sich die Performance nach dem Update zwar insgesamt gebessert, die Akkulaufzeit jedoch zum Teil deutlich verschlechtert hat. Unterschiede bei der Akkuleistung zeigen sich dabei vor allem zwischen ungebrandeten und gebrandeten Galaxy S3 Modellen. Hier scheint Samsung alte Fehler immer noch nicht beseitigt zu haben.

Bezahlte Umfragen

Als Samsung das Android 4.3-Update im November 2013 zum ersten Mal für das Galaxy S3 ausgerollt hat, dauerte es nur wenige Stunden bis die Südkoreaner den Rollout stoppten. Der Grund dafür waren massive WLAN- und Akkuprobleme. Seit kurzem ist eine, laut Samsung, komplett überarbeitete Version der Firmware verfügbar – doch zumindest das Problem mit dem Akku scheint noch immer das Selbe zu sein. Laut den betroffenen Nutzern ist nach dem Update eine „deutliche Verkürzung der Akkulaufzeit“ zu spüren.

Interessant ist allerdings, dass es auch viele Besitzer eines Samsung Galaxy S3 gibt, die nur positive Erfahrungen mit Android 4.3 gemacht haben. So ist beispielsweise in diversen Nutzer-Foren zu lesen, dass sich die Performance des Samsung-Smartphones deutlich spürbar verbessert hat. Viele Anwendungen lassen sich schneller öffnen und das Ruckeln des Musikplayers scheint ebenfalls behoben zu sein. Von Problemen mit dem Akku ist hier allerdings nicht die Rede. Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben die Kollegen der News-Portale Phones Review und KnowYourMobile Android 4.3 einem ausführlichen Test unterzogen.

Die Ergebnisse zeigen, dass Android 4.3, bis auf ein paar kleine Bugs, fehlerfrei auf dem Samsung Galaxy S3 funktioniert, zumindest auf us-amerikansichen Modellen. Die Performance hat sich im Vergleich zu Android 4.1.2 spürbar verbessert und von der angeblich stark verkürzten Akkulaufzeit ist keine Spur. Darüber hinaus gehen die Tester davon aus, dass Samsung schon bald ein sogenanntes Bugfix-Update veröffentlichen wird, durch das auch die letzten Fehler behoben werden. Nach den vorliegenden Informationen sollte man das Android 4.3 nicht auf seinem Samsung Galaxy S3 installieren, sondern eher zu einem Custom-Rom wie CyanogenMod 11 greifen.

Quellen: phonesreview.co.uk, ibtimes.com, knowyourmobile.com

Bezahlte Umfragen
2 Kommentare
Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Firmware verursacht weiterhin Probleme
Rene | 28. Jan 2014, 21:28
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich habe gestern das update gemacht und war anfangs begeistert bist ich bemerkte dass sich mein samsung s3 insgesamt verlangsamt hat außerdem ist mir auch aufgefallen das sich die Galerie dauernt aufhängt am meisten dann wenn man bilder teilen möchte … mein akku haltet nun höchstens 1ag

Huhu | 17. Feb 2014, 13:24
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Nach dem Update auf 4.3 ging der Akku meines S3 LTE sehr schnell in die Knie.
Nach Durchführung eines Tipps aus dem Forum waren bei mir die Akku-Probleme beseitigt: Ich habe den Akku meines S3 auf 100% aufgeladen und dann den Akku ohne das Gerät extra auszuschalten herausgenommen. Das sollte für mind. 2 Stunden oder am Besten über Nacht geschehen. Danach bewegte sich der Akku-Verbrauch auf dem Level vor dem Update.

Eine längere Ladezeit konnte ich weder davor noch danach feststellen.

Eine Rücksetzung auf Werkseinstellungen habe ich nicht vorgenommen. Vielleicht wäre dies (zusätzlich) eine weitere Möglichkeit – wie schon vielfach beschrieben.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.