Samsung Galaxy S3: Probleme mit Android 4.3 Update beheben – QuickFix

Einige Besitzer des Samsung Galaxy S3 haben trotz der neuen Version von Android 4.3 noch immer mit diversen Problemen zu kämpfen. Neben dem bereits aus der vorherigen Firmware-Version bekannten Akkuproblem beklagen einige Nutzer, dass die sogenannte Multi-Window-Funktion nicht funktioniert.

Doch welche Möglichkeiten gibt es die Probleme zu beheben, die Android 4.3 verursacht? Um diese Frage zu klären stellen wir in dem folgenden Artikel die derzeit besten Lösungen vor.

Probleme mit der Akkulaufzeit

Das derzeit wohl größte Problem ist die zum Teil deutlich verringerte Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S3 nach dem Update auf die Android-Version 4.3. Um der schnelleren Entladung vorzubeugen, empfehlen die Kollegen der IBTimes die App „Battery Doctor“.

Bezahlte Umfragen

Probleme nach Android 4.3 Update

Quelle: youtube.com

Diese kostenlose Anwendung kann direkt über den Google Play Store heruntergeladen werden und liefert nach einer kurzen Analyse nicht nur die aktuellen Werte des Akkus sondern bietet zudem auch verschiedene Möglichkeiten die Laufzeit zu verlängern.

Der Multi-Window-Modus funktioniert nicht

Sollte die Multi-Window-Funktion nicht wie gewünscht funktionieren, kann man sich mit einem kleinen Trick helfen. Dazu geht man im Menü unter „Einstellungen“, danach auf „Mein Gerät“ und wählt dort den Punkt „Homescreen Mode“ aus. Dort tippt man dann zuerst auf den „Easy Modus“ und danach wieder auf „Standard Modus“, bestätigt diese Eingabe und starten das Samsung Galaxy S3 einfach neu. Danach sollte die Probleme nicht mehr auftauchen.

Probleme mit den Benachrichtigungen

Viele Nutzer berichten davon, dass sie nach dem Update auf die Android-Version 4.3 enorm viele Benachrichtigungen erhalten haben, die jedoch bereits längst veraltet waren. Dieses Problem lässt sich allerdings recht einfach beheben, in dem man im Menü des Samsung Galaxy S3 auf den Reiter „Internet Downloads“ klickt und die gesamte Liste löscht.

Regelmäßige Backups

Einige Probleme die derzeit auf dem Samsung Galaxy S3 auftauchen lassen sich allerdings nicht so einfach beheben. Da derzeit jedoch nicht bekannt ist, ob beziehungsweise wann Samsung ein Bugfix-Update für Android 4.3 veröffentlichen wird, empfiehlt es sich in regelmäßigen Abständen ein komplettes Backup der persönlichen Daten, Fotos und Kontakte durchzuführen.

Quellen: ibtimes.com, gottabemobile.com, knowyourmobile.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.